Forum

Corona-Virus: NRW-E...
 
Benachrichtigungen
Alles löschen

Corona-Virus: NRW-Erlass wird das Halle-Spiel betreffen

157 Beiträge
39 Benutzer
13 Reactions
13.8 K Ansichten
Knauerpauer
(@knauerpauer)
Beiträge: 374
Reputable Member
 
Veröffentlicht von: @blutgraetsche

Wo gibt es denn eine deutlich höhere Sterberate? Von den bisherigen Sterbefällen waren 95% alle in China und Grippetote haben wir seit Januar bis Aktuell 200 in Deutschland bei 120.000 Erkrankten, 17 % mußten bisher stationär behandelt werden. Zum Vergleich haben wir 500 Coronainfizierte in NRW von denen ganze 8 ins Krankenhaus mußten. Das sind nicht mal 2 %. Coronatote haben wir 2 bei 1100 Infizierten......PANIK, jetzt Alle. 

Gut, ich habe verstanden, dass es Dir nur darum geht dich aufzuregen, bzw. dagegen zu sein. Damit das aber möglichst wenige für bare Münze nehmen Folgendes. (Immer wenn ich schreibe "vermutlich", meine ich die Erwartung von Fachleuten und nicht meine persönliche Einschätzung.)

Ich bin weder Virologe noch Epidemiologe. Zu verstehen ist für mich jedoch, dass es nicht so sehr (jedenfalls nicht alleinig) um irgendwelche Todesraten (auch wenn diese bei COVID-19 möglicherweise höher ist) geht, sondern um die zu erwartende Anzahl an behandlungsbedürftigen Kranken. Und die steigt bei COVID schneller als bei der Influenza, weil die Ansteckungsrate höher zu sein scheint. Die Entwicklung der Zahlen von infizierten Leuten wird damit vermutlich schneller und steiler als bei der Grippe steigen.

Das betrifft Personen, für die das ein besonderes Risiko darstellt (sich aber nicht degegen impfen können, und bei diesen ist auch die Grippe-Impfrate wohl höher als bei Ungefährdeten) als auch Personen, die gar nicht merklich krank werden (wie vermutlich oft Kinder, die aber das Virus trotzdem weitergeben können) und zuletzt auch Bedienstete des Gesundheitssystems, die im Zweifel nicht mehr arbeiten können um der erstgenannten Gruppe zu helfen.

Wir stehen zahlenmäßig zurzeit ca. bei der Krankenrate wie Italien vor 8 Tagen. Ein kleiner Vorsprung aber auch ein Ausblick. Insgesamt wird sich vermutlich ein hoher Prozentsatz der Bevölkerung anstecken, ohne oder viel seltener mit persönlichen Folgen. Es wäre ohne Maßnahmen aber vermutlich zu erwarten, dass irgendwann sehr viele Leute gleichzeitig behandlungsbedürftig krank würden. Dazu werden wie gesagt auch Bedienstete der Krankenhäuser und Arztpraxen zeitweise ausfallen. Es gäbe vermutlich zu wenig Intensivbetten. Damit könnten dann Todesfälle entstehen, die gar nichts mit COVID-19 direkt zu tun haben, egal ob wegen Krebs, Atemwegsproblemen oder sonst etwas. Ein gewisser Zeitgewinn könnte helfen, die Kapazitäten aufzustocken.

Und: es könnte auch ganz anders kommen und ein früher Sommerausbruch bringt das Ganze schnell zum Erliegen. Das weiß  derzeit aber niemand. Auch die Schweinegrippe hatte hier relativ spät im Jahr ihren Höhepunkt.

Genannt hatte ich Kinder, die nach derzeitigen Erkenntnissen eher selten schwerer krank werden. Zu dieser Gruppe zähle ich aber auch die Nicht-Risiko-Gesunden, die sich vermutlich keine persönlichen Sorgen machen müssen, aber dennoch zur Verbreitung des Virus beitragen. Ein verpasstes Fußballspiel wäre für mich, wie auch ganz besonders für den Verein, schmerzhaft, aber Solidarität wäre angebracht. 

Edit einen Tag später: viele Informationen die verfügbar sind ändern sich, nicht nur für uns Unbedarfte, sondern auch für die beauftragten Fachleute. Dass bspw. die o.g. Ansteckungsrate bei COVID höher ist als bei Influenza, würde ich nun nicht mehr behaupten. Auch äußerte sich der Virologe Prof. Drosten in seinem Podcast (Link) dahingegend, dass der Virus in Italien vermutlich schon um einiges länger grassiert. Ich hätte mir den langen Text vielleicht besser sparen sollen und mich stattdessen auf 2 Kernaussagen beschränken sollen: ich vertraue darauf, dass die behördlichen Vorgaben und Empfehlungen nach bestem aktuellem Wissen von Fachleuten getätigt werden und ich möchte mich gegenüber denjenigen, die die Krankheit nach derzeitigem Stand härter treffen kann, solidarisch zeigen.

Einen mach ich noch. (T. Knauer)

 
Veröffentlicht : 09/03/2020 10:34 pm
Kleini and T reacted
Schwarzer Adler
(@schwarzer-adler)
Beiträge: 871
Prominent Member
 

Schwierig wird es, wenn in einem Bundesland oder Stadt, oder Gemeinde Spielabsagen für ein Liga drei Spiel angeordnet werden und in anderen Bundesländern, Städte und Gemeinden eben nicht. Dann haben wir eine klare Wettbewerbsverzerrung und die Saison müsste annulliert werden.

Das wird jetzt echt spannend am nächsten Spieltag...

Nie mehr 4. Liga...

 
Veröffentlicht : 09/03/2020 11:36 pm
(@heiopei)
Beiträge: 570
Honorable Member
 

@schwarzer-adler

Auch wenn wir uns hier wohl alle mehr oder weniger freuen würden, wenn diese Saison annulliert werden würde, ist die Wahrscheinlichkeit von soetwas doch bei unter einem Prozent oder nicht? Ich sehe da auch nicht wirklich den dringenden Bedarf und die klare Schlussfolgerung, warum die Saison annulliert werden müsste. Möglich erscheint mir soetwas erst, wenn jetzt bis Juli überhaupt gar kein Spiel mehr gespielt werden könnte. Aber bevor soetwas passiert, werden Geisterspiele ausgetragen. Also sollten man solche Träumereien wohl hinten anstellen. 

 

 
Veröffentlicht : 10/03/2020 12:50 am
Standfussballer
(@standfussballer)
Beiträge: 2332
Famed Member
 

Wenn Geisterspiele, dann aber bei allen Spielen.

"Jede Unterdrückung - sei es Sexismus, Rassismus, Antisemitismus - lebt davon, dass sie für die Nicht-Betroffenen unsichtbar ist." Marina Weisband

 
Veröffentlicht : 10/03/2020 9:16 am
(@inselpreusse)
Beiträge: 63
Trusted Member
 
Veröffentlicht von: @steinfurterscp06

Jeder der im Nahverkehr wie Vieh eingesperrt in voll besetzten Zügen oder Bussen zur Arbeit fahren muss, ist der gleichen potentiellen Gefahr ausgesetzt. Wird bei den Millionen von Passagieren täglich im öffentlichen Nahverkehr dieser jetzt auch eingestellt? 

Es hat schon etwas von blinden Aktionismus. Dazu passt auch die Aussage des Chefvirologen der Charité in der letzten Woche, der von etwa 278.000 Toten in Deutschland auf Grund des Coronavirus ausgeht. Bislang sind gut 1000 Menschen in Deutschland erkrankt. Das entspricht einem Bevölkerungsanteil von 0,001%. Gleichzeitig gibt es in diesen Winter bereits mehr als 120.000 Menschen die an Grippe erkrankt sind und 202 Personen die an den Folgen der Influenza bereits verstorben sind. 

Der Coronavirus verläuft bei den meisten Erkrankten in Deutschland recht glimpflich ab. Mehrheitlich gibt es nur leichte Symptome ähnlich wie bei einer Grippe. Die konventionelle Behandlung führt in kürzester Zeit zu vollständigen Heilung. Nur in wenigen Ausnahmefällen und diese meistens mit schweren Vorerkrankungen, ist eine längerfristige stationäre Behandlung notwendig. 

Panik ist oftmals ein schlechter Ratgeber, wenn es um innovative Lösungen bei einem Problem geht. Zwar sagen die Medien und Politiker immer wieder das es keinen Grund zur Panik gäbe, trotzdem spricht ihr Verhalten oftmals eine andere Sprache. Bereits Stand heute ist schon ein immenser volkswirtschaftlicher Schaden entstanden. Und dies trifft nicht nur auf Deutschland zu, sondern mittlerweile auch auf die gesamte Welt. 

Klar sind Veranstaltungen keine notwendigen Dinge oder Pflichten, die für das öffentliche Leben wichtig sind. Aber würde man den Aktionismus auf die Spitze treiben wollen, müssten für etwa zwei Wochen alle Menschen zu Hause bleiben. Das dieses gar nicht machbar ist, versteht sich dabei von selbst. Nach wie vor brauchen wir die Grundversorgung mit Elektrizität, Wärme, öffentliche Ordnung (Polizei und Feuerwehr), Kranken- und Altenversorgung und auch die mediale Versorgung. Diese Personen können nicht einfach in dieser Zeit zu Hause bleiben. Und was wäre zu tun, wenn es auch hier Erkrankte mit dem Virus gäbe und sehr wahrscheinlich auch gibt. 

Also wenn ich das alles richtig verstanden habe geht es nicht um Panik.

Letzte Woche war hier eine Infoveranstaltung von unseren Hausärzten und Bürgermeisterin. Einer der Docs sagte das damit gerechnet wird das Corona sich massiv verbreiten wird und das das in unserer heutigen Welt auch überhaupt nicht zu verhindern sein wird. 

Es geht nach seiner Meinung darum zu verhindern das die Erkrankungen nun allzu explosionsartig zunehmen. Dann wäre das ganze System überfordert und auch gefährdet. Medikamentverknappung, zu wenig Möglichkeiten um schwerer Erkrankte stationär aufzunehmen, damit verbundene Panik auch bei Nichterkrankten.

Es sei zu verhindern das zuviel Personal des Gesundheitswesens, Polizei, Feuerwehr, der täglichen Versorgung mit Strom, Wasser, Wärme, Müllentsorgung etc. erkranken. 

Die letzten Massnahmen, wie eben Geisterspiele beim Fussball, Absagen von Messen, finde ich dementsprechend logisch.

Das da mal Messen abgesagt werden, andere nicht...nun ja...die Behörden sprechen "Empfehlungen" aus. Die sollen keine Empfehlungen aussprechen sondern klare Richtlinien vorgeben.

Alle Menschen zuhause einzusperren, den Nahverkehr und das tägliche Leben lahmzulegen hätte ja im Prinzip den gleichen Effekt wie Corona selbst. Durch Vermeidung von allzu großen Versammlungen die nicht unbedingt nötig sind, wie z.B. Fussballspielen, versucht man meines Erachtens nur die explosionsartige Verbreitung einigermassen in den Griff zu bekommen.

Und das macht auch Sinn.

 
Veröffentlicht : 10/03/2020 10:47 am
Martin and Knauerpauer reacted
(@airlinders)
Beiträge: 51
Trusted Member
 

@inselpreusse

Sehe ich genauso. Obwohl ich 43 Jahre in der Antikarena auf dem Buckel habe, kann ich durchaus mal ein paar Spiele zu Hause bleiben. Auch in der prekären sportlichen Situation. Wir helfen solidarisch, die Ausbreitung des Virus zu bremsen und wenn die Behörden es nicht hinkriegen, einheitliche Lösungen zu finden, sollten die anderen Vereine in der Liga gemeinsam ebenfalls Spiele ohne Zuschauer austragen. Vielleicht geht es dann in 2-3 Wochen weiter.

 

 

 
Veröffentlicht : 10/03/2020 10:56 am
Peppi
(@peppi)
Beiträge: 2082
Noble Member
 
Veröffentlicht von: @inselpreusse
...mal wieder viel zu viel.... ? 

Einfach mal in die Links gucken!

https://scilogs.spektrum.de/fischblog/covid19-gefahrlicher-als-grippe

Da steht doch alles drin 😉

#preussendamals

 
Veröffentlicht : 10/03/2020 11:00 am
(@scp-seit-1976)
Beiträge: 101
Estimable Member
 

Ich denke die verantwortlichen Stellen sollten den Empfehlungen der Virologen folgen die wahrscheinlich die einzigen sind die Ahnung von der Materie haben. Wenn diese Leute sagen das es wohl besser ist Großveranstaltungen abzusagen dann ist das so.

Die Virologen und erst recht nicht wir wissen aktuell wie gefährlich Covid19 ist, wir wissen aber das eine Karnevalsveranstaltung in Gangelt, die voraussichtlich nicht allzu groß war, dafür gesorgt hat das der Kreis Heinsberg zum Hotspot des Ausbruches geworden ist.

Italien hat die Notbremse gezogen, und das wahrscheinlich auch nicht ohne Grund, schließlich kostet das Milliarden. 

Mir ist lieber das es eben eine Weile keine Großveranstaltungen gibt und dafür ( hoffentlich ) italienische oder Hubei Verhältnisse vermieden werden können.

Ich verstehe das viele von Panikmache sprechen, ich gehöre auch eher zu den Leuten die die ganze Situation als Panikmache sieht, trotzdem werde ich die Entscheidung voll und ganz akzeptieren. Die Empörung darüber kann ich nicht verstehen, denn es geht um unsere Gesellschaft.

Da aber die meisten noch lebenden bis auf 4 autofreie Sonntage in den 70 ern kaum staatliche Einschränkungen erleben mussten, ist das Unverständnis wahrscheinlich so groß.

Anscheinend ist das Infektionsschutzzgesetz aber leider so gestrickt das keine einheitlichen Erlasse auf Bundesebene ausgegeben werden können, was dann zu diesem Kuddelmuddel führt.    

 
Veröffentlicht : 10/03/2020 11:04 am
Hans Werner
(@hans-werner)
Beiträge: 265
Reputable Member
 

Wenn tatsächlich alle Fußballspiele mit mehr als 1.000 Besuchern zu Geisterspielen werden sollen, könnte der Verein doch "ausgewählte" 1.000 Fans ins Stadion lassen. Man könnte z.B. die Dauerkarteninhaber ins Stadion lassen, die in den letzten Jahren am öftesten im Stadion gewesen sind 🙂

Die Frage ist eh, ob sich der Coronavirus in unsere Antikarena traut. Dort herrscht ein bekanntlich ganz eigenes Klima!

Preußen Supporter Block K - Zwangsumsiedlung in L (ist aber auch nett hier)

 
Veröffentlicht : 10/03/2020 11:28 am
Martin
(@martin)
Beiträge: 1203
Mitglied
 

Ich weiß gar nicht, was Ihr habt. Preußen hat doch nun lange genug Spiele ohne Zuschauer eingeübt. Ist ein Vorteil, diese Weitsicht.

 
Veröffentlicht : 10/03/2020 11:57 am
Martin
(@martin)
Beiträge: 1203
Mitglied
 

und da Gladbach-Köln nun geistert, wird es Preußen auch treffen

 

 
Veröffentlicht : 10/03/2020 12:04 pm
Kleini
(@kleini)
Beiträge: 9857
Illustrious Member
 
Veröffentlicht von: @martin

Ich weiß gar nicht, was Ihr habt. Preußen hat doch nun lange genug Spiele ohne Zuschauer eingeübt. Ist ein Vorteil, diese Weitsicht.

So kann man es auch sehen. 

 
Veröffentlicht : 10/03/2020 12:25 pm
(@heiopei)
Beiträge: 570
Honorable Member
 

Ich gehe jetzt auch stark davon aus, dass über die Woche hinweg alle Spiele zu Geisterspielen deklariert werden.

 
Veröffentlicht : 10/03/2020 12:32 pm
Carsten Schulte
(@100prozentmeinscp)
Beiträge: 2192
Illustrious Member Admin
Themenstarter
 

Corona-Virus: Weiter warten auf Entscheidung über Preußen-Spiel gegen Halle

Kann der SC Preußen Münster am Samstag gegen Halle spielen? Und mehr noch: Kann er am Dienstag in München und am Samstag darauf gegen Unterhaching spielen? Es steht eine Englische Woche an – und wie auch immer: Der SCP mitsamt der 3. Liga steht vor einem Problem.

https://www.100prozentmeinscp.de/corona-virus-weiter-warten-auf-entscheidung-ueber-preussen-spiel-gegen-halle/

 
Veröffentlicht : 10/03/2020 1:14 pm
Carsten Schulte
(@100prozentmeinscp)
Beiträge: 2192
Illustrious Member Admin
Themenstarter
 

Revierderby zwischen BVB und Schalke ohne Zuschauer! Gerade bekanntgegeben worden.

Sieht nicht gut aus für SCP vs. Halle.

 
Veröffentlicht : 10/03/2020 1:41 pm
Seite 4 / 11
Teilen: