Forum

35. Spieltag: SCP -...
 
Benachrichtigungen
Alles löschen

35. Spieltag: SCP - FSV Zwickau

216 Beiträge
43 Benutzer
6 Likes
9,919 Ansichten
SCP-Fan06
(@scp-fan06)
Beiträge: 1588
Noble Member
Themenstarter
 

Nach dem 0:1 bei Eintracht Braunschweig spielen wir am Mittwoch um 19 Uhr zum 35. Spieltag im Geisterspiel gegen den FSV Zwickau. Das Hinspiel endete nach dem Toren von Özcan und Mörschel mit 2:4.
Zwickau steht mit 37 Zählern sowie 50:56 Treffern auf dem 17. Rang. Topspieler (2,95) ist Keeper Johannes Brinkies und bester Torschütze (11 Tore) ist Elias Huth. Trainer ist seit 2018 Joe Enochs.
Wir liegen mit 35 Punkten und 45:56 Toren auf dem 18. Platz.

Aufstellung: Schulze Niehues - Scherder, Löhmannsröben, Steurer - Schauerte, Erdogan, Wagner, Rossipal - Litka, Schnellbacher, Cueto

Tipp: 1:1

FORZA SCP!!!!

Preußen Münster - Ein Leben lang....

 
Veröffentlicht : 22/06/2020 11:45 am
(@heiopei)
Beiträge: 521
Honorable Member
 

Aufstellung wünsche ich mir genau so. Hoffentlich kein Königs von Anfang an. Mörschel kann dann zur Halbzeit für Wagner eingewechselt werden. Dazu möchte ich eine offensive Ausrichtung sehen. Ein Unentschieden reicht nicht aus und diese Einstellung möchte ich auf dem Platz auch sehen. Da sehe ich lieber ein gutes Spiel mit vergebenen Chancen für Preußen und einer 0:2 Niederlage, als ein 0:0 bei dem Preußen nur ein Mal aufs Tor geschossen hat.

 
Veröffentlicht : 22/06/2020 12:01 pm
(@w-over)
Beiträge: 832
Prominent Member
 

Das 2:4 im Hinspiel war auch so ein Ergebnis, das bis heute noch weh tut.

Eigentlich gibt es in der jetzigen Phase nur 3 bzw. 4 Möglichen für eine Rettung:

1. 45 oder sogar weniger Punkte würden zum Klassenerhalt reichen

2. Platz 17 reicht irgendwie aus am Grünen Tisch

3. die Liga wird aufgestockt

Immer vorausgesetzt, dass man seine eigenen Hausaufgaben macht und/oder die Konkurrenz bzw. der DFB mitspielen ...

 
Veröffentlicht : 22/06/2020 2:10 pm
Peppi
(@peppi)
Beiträge: 2082
Noble Member
 

Möglichkeit 2 und 3 kannst Du vergessen. Warum sollte das passieren?

#preussendamals

 
Veröffentlicht : 22/06/2020 2:56 pm
ovi
 ovi
(@ovi)
Beiträge: 545
Honorable Member
 
Veröffentlicht von: @w-over

Das 2:4 im Hinspiel war auch so ein Ergebnis, das bis heute noch weh tut.

Eigentlich gibt es in der jetzigen Phase nur 3 bzw. 4 Möglichen für eine Rettung:

1. 45 oder sogar weniger Punkte würden zum Klassenerhalt reichen

2. Platz 17 reicht irgendwie aus am Grünen Tisch

3. die Liga wird aufgestockt

Immer vorausgesetzt, dass man seine eigenen Hausaufgaben macht und/oder die Konkurrenz bzw. der DFB mitspielen ...

Darauf brauchste nicht zu hoffen. Der DFB hat für alle Insolvenzen die Tür aufgemacht. Da braucht kein Vereine etwas zu befürchten. Das gilt sogar für solch verschleppte Insolvenzen wie die des FCK. Der war nämlich schon zuvor pleite und mausetot, er nutzt das Angebot des DFB nun dankend aus um sich zu sanieren.

Ein Liga Aufstockung wird es nur geben wenn dem DFB rechtliche Fehler nachgewiesen werden können. Würde da aber eher auf nein tippen.

Einzig die Option bezüglich der SCP Einsprüche könnte etwas bringen wenn dem DFB in irgendeiner Form Fahrlässigkeiten oder schlimmeres nachgewiesen werden kann. Bei der Vielzahl der Maßnahmen die da stattgefunden haben sollte der SCP alles versuchen um dem DFB da irgendetwas zu erreichen. Die Chancen stehen da vielleicht gar nicht so schlecht. Aber vielleicht können sie sich ja auch selbst retten.

Bin nur aus Spaß hier!

 
Veröffentlicht : 22/06/2020 2:56 pm
(@einmal-06-immer-06)
Beiträge: 2241
Noble Member
 
Veröffentlicht von: @peppi

Möglichkeit 2 und 3 kannst Du vergessen. Warum sollte das passieren?

Der 17igste Platz könnte sich vielleicht noch lohnen. Hoffe da insbesondere auf Uerdingen, der Russe ist unberechenbar. Der Rest ist leider vom DFB geschützt, auch wenn eine Insolvenz wenig bis nichts mit Corona zu tun  hätte ...

 
Veröffentlicht : 22/06/2020 3:16 pm
(@w-over)
Beiträge: 832
Prominent Member
 

Es ist alles sehr schwierig. Man muss sich eben an jeden Strohhalm klammern.

Demnach könnten Platz 17 und Uerdingen also noch interessant werden.

Oder eben die Einsprüche. Vielleicht gibt es ja eine "Causa SCP".

Rein sportlich gesehen wäre es natürlich wünschenswert, es so zu schaffen. Aber ...

 
Veröffentlicht : 22/06/2020 3:28 pm
Mattes75
(@mattes75)
Beiträge: 2769
Mitglied Registered
 

Ach, die Hoffnung grüner Tisch, die ist sowas von abwegig. Klar sollte man Platz 17 erreichen, zur Sicherheit. Aber das wird dieses Jahr nix, selber retten oder Abstieg. Was anderes wird’s nicht geben. Und bis ein Gericht außerhalb des DFB irgendwas entscheiden würde, vergehen Jahre. 

Das Erphoviertel --- Hier schlägt das Herz des Fußballs!

 
Veröffentlicht : 22/06/2020 3:51 pm
König Hegelvatter der Allererste
(@wacholderfueralle-de)
Beiträge: 940
Noble Member
 

...siehe Wilhelmshaven

Wind in den Haaren, Stahl in der Hose!

 
Veröffentlicht : 22/06/2020 4:00 pm
Kleini
(@kleini)
Beiträge: 9094
Illustrious Member
 
Veröffentlicht von: @wacholderfueralle-de

...siehe Wilhelmshaven

Daran musste ich jetzt auch denken.

 
Veröffentlicht : 22/06/2020 4:26 pm
(@einmal-06-immer-06)
Beiträge: 2241
Noble Member
 
Veröffentlicht von: @wacholderfueralle-de

...siehe Wilhelmshaven

oder 1860. Paderborn bleibt drin und steigt danach auf. Hätte ich mit dem richtigen SCP auch nichts dagegen ... ? 

 
Veröffentlicht : 22/06/2020 4:41 pm
Kleini
(@kleini)
Beiträge: 9094
Illustrious Member
 
Veröffentlicht von: @w-over

Das 2:4 im Hinspiel war auch so ein Ergebnis, das bis heute noch weh tut.

 

Das Hinspiel war eines von vier bemerkenswerten Niederlagen (gegen Köln, gegen Bayern, in Ingolstadt, in Zwickau) der Hinrunde, die mich auch heute noch in Rage bringen. Weniger wegen dem Ergebnis, sondern wegen der Art und Weise wie diese Spiele verloren wurden. Ich kann mich noch genau daran erinnern, wie unsere Jungs Hübschers hübschen Fussball zelebriert haben und uns die Zwigges so dermaßen auf den Füßen standen das uns der Spaß am Spiel so richtig verdorben wurde. Und anstatt einzusehen, das man da doch mal gegenhalten müsse hat die Mannschaft mit der Schönspielerei munter weiter gemacht. Özcans Halbzeit Interview, als Reaktion darauf müsse man den spielerischen Fähigkeiten vertrauen, war Sinnbild für die taktischen Fehler dieser Zeit.

Wenn die Jungs am Mittwoch nicht brennen, nicht rennen und beissen, dann wird das wieder nichts.

 
Veröffentlicht : 22/06/2020 4:44 pm
szenekenna
(@szenekenna)
Beiträge: 635
Honorable Member
 

Ich gehe eigentlich vom Abstieg aus aber bei einem Sieg fängt auch bei mir das Rechnen an.

Wie wir am Mittwoch spielen ist völlig egal so lange wir ein Tor mehr schießen als der Gegner

 
Veröffentlicht : 22/06/2020 5:40 pm
(@w-over)
Beiträge: 832
Prominent Member
 
Veröffentlicht von: @kleini
Veröffentlicht von: @w-over

Das 2:4 im Hinspiel war auch so ein Ergebnis, das bis heute noch weh tut.

 

Das Hinspiel war eines von vier bemerkenswerten Niederlagen (gegen Köln, gegen Bayern, in Ingolstadt, in Zwickau) der Hinrunde, die mich auch heute noch in Rage bringen. Weniger wegen dem Ergebnis, sondern wegen der Art und Weise wie diese Spiele verloren wurden. Ich kann mich noch genau daran erinnern, wie unsere Jungs Hübschers hübschen Fussball zelebriert haben und uns die Zwigges so dermaßen auf den Füßen standen das uns der Spaß am Spiel so richtig verdorben wurde. Und anstatt einzusehen, das man da doch mal gegenhalten müsse hat die Mannschaft mit der Schönspielerei munter weiter gemacht. Özcans Halbzeit Interview, als Reaktion darauf müsse man den spielerischen Fähigkeiten vertrauen, war Sinnbild für die taktischen Fehler dieser Zeit.

Wenn die Jungs am Mittwoch nicht brennen, nicht rennen und beissen, dann wird das wieder nichts.

... und dann wäre es das wohl endgültig auf dem grünen Rasen gewesen. Man merkt schon hier im Forum, dass es etwas ruhiger geworden ist (auf die fachlichen Beiträge bezogen). Viele scheinen zu ahnen, dass der sportliche Klassenerhalt weiter denn je entfernt ist. Eine gewisse Enttäuschung mag da sicherlich mitspielen - auch in Verbindung mit den ganzen Umständen. Ein Fünkchen Hoffnung sollte dennoch bestehen bleiben ...

 

 
Veröffentlicht : 22/06/2020 5:56 pm
Kleini
(@kleini)
Beiträge: 9094
Illustrious Member
 
Veröffentlicht von: @w-over
Veröffentlicht von: @kleini
Veröffentlicht von: @w-over

Das 2:4 im Hinspiel war auch so ein Ergebnis, das bis heute noch weh tut.

 

Das Hinspiel war eines von vier bemerkenswerten Niederlagen (gegen Köln, gegen Bayern, in Ingolstadt, in Zwickau) der Hinrunde, die mich auch heute noch in Rage bringen. Weniger wegen dem Ergebnis, sondern wegen der Art und Weise wie diese Spiele verloren wurden. Ich kann mich noch genau daran erinnern, wie unsere Jungs Hübschers hübschen Fussball zelebriert haben und uns die Zwigges so dermaßen auf den Füßen standen das uns der Spaß am Spiel so richtig verdorben wurde. Und anstatt einzusehen, das man da doch mal gegenhalten müsse hat die Mannschaft mit der Schönspielerei munter weiter gemacht. Özcans Halbzeit Interview, als Reaktion darauf müsse man den spielerischen Fähigkeiten vertrauen, war Sinnbild für die taktischen Fehler dieser Zeit.

Wenn die Jungs am Mittwoch nicht brennen, nicht rennen und beissen, dann wird das wieder nichts.

... und dann wäre es das wohl endgültig auf dem grünen Rasen gewesen. Man merkt schon hier im Forum, dass es etwas ruhiger geworden ist (auf die fachlichen Beiträge bezogen). Viele scheinen zu ahnen, dass der sportliche Klassenerhalt weiter denn je entfernt ist. Eine gewisse Enttäuschung mag da sicherlich mitspielen - auch in Verbindung mit den ganzen Umständen. Ein Fünkchen Hoffnung sollte dennoch bestehen bleiben ...

 

Man kann sagen es ist die Ruhe vor dem Sturm. Natürlich ist Enttäuschung da, nicht wegen der Niederlage in Braunschweig, denn da zu verlieren ist keine Schande und unsere Spieler haben da gut gespielt, sie waren aktiv, haben sich bemüht. Da ziehen einen eher die Spiele in Chemnitz und Aspach herunter, die ja leistungsmäßig und tabellarisch unsere Kragenweite sind. Die Leistungen in diesen Matches konnten nicht einmal annähernd als Abstiegskampf bezeichnet werden, da war man eher das Kaninchen vor der Schlange. Diese Inaktivität, diese Ängstlichkeit in den für den Verein eminent wichtigen Spielen lassen einen als Fan wütend und ratlos zurück. Wie will man da Hoffnung haben? Wenn dazu noch ein Spiel gegen die unbequemen Zwickauer ansteht, dann befürchtet man das es wieder so ein grauenvolles Spiel wird.

 
Veröffentlicht : 22/06/2020 7:32 pm
Seite 1 / 15
Teilen: