Spielplan der U23 steht fest

Spielplan der U23 steht fest

Juli 9, 2019 0 Von Carsten Schulte

Eines ist mal sicher: Die U23 des SC Preußen Münster bekommt es in der kommenden Saison mit zahlreichen alten Weggefährten der ersten Mannschaft zu tun. Es ist noch gar nicht so furchtbar lang her, seit der SC Preußen Münster in der Oberliga Westfalen gegen Gütersloh, Herne oder Rheine antreten musste. Das war nach dem Abstieg 2006 – fünf Jahre dauerte die Viertklassigkeit für den SCP.

Alle Spiele der U23: Der Spielplan

Nun, das ist mittlerweile erledigt, aber die U23 hat durch ihren lange ersehnten Aufstieg nun ein Wiedersehen möglich gemacht. Nun gibt es auch einen Spielplan für die Oberliga Westfalen.

Die Preußen starten am 11. August mit einem Auswärtsspiel bei der Hammer SV. Dort – bitte kurz erinnern – hatte der SCP 2008 seinen Meistertitel gefeiert, der allerdings mangels Aufstiegsrecht keinen echten Wert hatte. Aber das ist ein anderes Thema.

Am zweiten Spieltag kommen direkt die Sportfreunde Siegen, die nach ihrem Rückzug aus der Regionalliga im Jahr 2017 ganz bewusst auf reinen Amateursport setzen und ihre Ambitionen auf den Profifußball vorerst vergessen haben.

Das letzte Spiel der Hinrunde findet am 8. Dezember gegen RW Ahlen statt. Jenen Klub, der Münster Anfang des Jahrtausends fast abgehängt hatte, der aber nach dem Rückzug von Geldgeber Helmut Spikker praktisch ununterbrochen mit Geldsorgen zu kämpfen hatte und zwischenzeitlich bis in die alte NRW-Liga abgestürzt waren. Unter Marco Antwerpen hatte Ahlen lange die Regionalliga gehalten, war nach seinem Abschied aber in die Oberliga abgestiegen.

Zurück aus der Winterpause

Das Auswärtsspiel in Siegen ist am 9. Februar der Jahresauftakt 2020 für den SCP.

Die Saison endet am 24. Mai mit dem Spiel in Ahlen. Von besonderem Interesse dürften neben den Duellen mit Ahlen auch die Nachbarschaftstreffen mit Eintracht Rheine genießen. Ende September hat der SCP zunächst Heimrecht gegen Eintracht, das Rückspiel am Delsen findet am 22. März statt.

Ex-Preuße Marcel Reichwein (r.) kehrt in der Oberliga nach Münster zurück.

Ach ja: Vermutlich wird der SCP auch mit dem einen oder anderen Ex-Preußen ein Wiedersehen feiern. Aus der Riege der Ex-Spieler dürfte einer herausstechen. Marcel Reichwein, 2014 für Münster noch gegen den FC Bayern München am Ball, wechselte im Sommer 2019 zum Holzwickeder SC, nachdem er zuletzt für den TSV Steinbach am Ball war.

Bei Interesse folgt uns:
error