Preußen Münster trauert um U19-Co-Trainer Holger Heppe

Preußen Münster trauert um U19-Co-Trainer Holger Heppe

April 11, 2020 0 Von Redaktion

Am Karfreitag starb der Co-Trainer der U19, Holger Heppe. Der 33-Jährige litt seit langem unter den Folgen eines Hirntumors, wie der Klub mitteilt.

Heppe gehörte seit drei Jahren zum Trainerstab der U19-Junioren, zunächst unter Cihan Tasdelen, zuletzt unter Arne Barez. Als Sportwissenschaftler mit Promotionsstelle an der Universität Münster betreute er außerdem die Leistungsdiagnostik der Youngstars-Abteilung.

Der SCP nannte ihn in seiner Mitteilung nicht nur sportlich-fachlich eine “große Bereicherung” für den Klub, sondern auch als Vorbild für unbändigen Willen. Er sei mit dem Umgang mit seiner Krankheit auch ein Vorbild und Inspiration gewesen.

Als Spieler war Heppe unter anderem für Eintracht Rheine, BSV Roxel und den 1. FC Gievenbeck aktiv. Beim TuS Altenberge beendete er 2017 seine aktive Karriere. Im Juli 2017 wechselte er nahtlos auf die Trainerbank und stieg als Co-Trainer bei den Adlern ein.

Der SC Preußen Münster werde seinem Trainer und Freund stets ein ehrendes Andenken bewahren, heißt es.

Bei Interesse folgt uns: