„Pani oder Lowine?“ Preußen-Talk wird abgesagt

„Pani oder Lowine?“ Preußen-Talk wird abgesagt

November 23, 2021 0 Von Carsten Schulte

Am 2. Dezember sollte der Preußen-Talk in der Nordschänke eigentlich wieder starten – nach langen Pandemie-Monaten. Doch die Entwicklung der Pandemie sorgt nun für die Absage.

Als die Planung für die Neuauflage bzw. den Neustart des Preußen-Talks begann, war die pandemische Lage noch eine andere. Als sich die Zahlen verschärften, schien 2G trotz allem noch immer ein einigermaßen sicherer Weg zu sein. Vermutlich wäre es das noch immer – bei begrenzter Besucherzahl, Abständen und natürlich) geimpften und getesteten Moderatoren und Gast.

Vor wenigen Tagen bat Preußen-Trainer Sascha Hildmann darum, den eingeladenen Spieler Thorben Deters wieder zu „entlassen“. Wäre er schlimmstenfalls nach einer Infektion ausgefallen, hätte das eben auch Konsequenzen für andere Spieler gehabt, mit denen Deters viel zu tun hat. Der Trainer könne notfalls auch mal aus dem Wohnzimmer coachen, so Hildmann, aber für Spieler würde eine Infektion weitere Kreise ziehen. Mal ganz abgesehen von der Außenwirkung.

Hildmann selbst stand zu seinem Wort, doch es ist, wie es ist: Die Pandemie hält die halbe Welt in den Klauen und solange die Impfdebatte von vagen Ängsten und glatten Lügen beherrscht wird, ist an Normalität nicht zu denken. Unter diesen Umständen läge ein Druck auf der Veranstaltung, der nicht zu der entspannten Atmosphäre in der Nordschänke passt.

Und aus diesem Grund fällt „Pani oder Lowine?“ aus – aber nicht für immer. Ein Neustart im Frühjahr 2022 ist fest geplant.

Pani oder Lowine – der Preußen-Talk.