Klann und Remberg verlängern vorzeitig beim SC Preußen Münster

Klann und Remberg verlängern vorzeitig beim SC Preußen Münster

Februar 5, 2021 3 Von Carsten Schulte

Der SC Preußen Münster treibt seine Langfristplanung voran – und hat mit zwei Spielern verlängert, die in dieser Saison mit teilweise starken Leistungen auf sich aufmerksam gemacht haben. Nicolai Remberg und Dominik Klann bleiben noch länger beim SCP.

Foto: Nicolai Remberg und Dominik Klann (v.l.). Foto: Schulte

Über die Vertragslaufzeiten schweigt sich der SCP weiterhin – und unverständlicherweise – aus. Falls der Klub hofft, Wechseldiskussionen aus der Öffentlichkeit zu halten, würde das kaum helfen, denn erfahrungsgemäß lassen Spielerberater entsprechende Hinweise ohnehin bei jeder Gelegenheit fallen. Interessierte Klubs wissen daher ohnehin, welche Spieler wie lang gebunden sind. Allenfalls in Fankreisen ist das Thema dann nicht so präsent, aber ob das wirklich das Argument ist? Die Mitteilung des Klubs bleibt also leider vage: „Langfristig“ seien die Verträge, heißt es lediglich dürftig.

Im Fall Remberg war zuletzt schon von einem gestiegenen Interesse anderer Klubs zu lesen. Man darf wohl davon ausgehen, dass Rembergs Vertrag entsprechende Möglichkeiten, aber eben auch Kosten, enthält.

„Unser Ziel ist, junge Spieler aus der Region nachhaltig zu fördern und sie so an die erste Mannschaft heranzuführen. Dominik und Nicolai stehen sinnbildlich für diesen Weg, den wir bei Preußen Münster konsequent weitergehen wollen. Wir sind sehr froh, dass wir ihnen eine echte Perspektive an der Hammer Straße aufzeigen und uns gegen andere Interessenten durchsetzen konnten. Beide haben im vergangenen Jahr eine tolle Entwicklung genommen und sich dadurch zu Recht in die Mannschaft hineingearbeitet“, kommentiert Sportdirektor Peter Niemeyer die vorzeitigen Vertragsverlängerungen von Remberg und Klann. 

Der 21-jährige Klann wechselte im Sommer 2017 vom FC Schalke 04 zu den Preußen-YOUNGSTARS in die U19. Ein Jahr später rückte er in die U23 auf, mit der er in die Oberliga Westfalen aufstieg. Seit der Saison 2019/20 gehört er zum Kader der 1. Mannschaft, blieb in der abgelaufenen Spielzeit aber ohne Profi-Einsatz. Das änderte sich im Sommer 2020 schlagartig. Seitdem absolvierte er in der Regionalliga West bereits 18 von möglichen 22 Partien.     

Noch rasanter verlief bisher die Karriere des 20-jährigen Nicolai Remberg, der sich in kürzester Zeit vom U19-Torjäger zur Stammkraft bei den Profis entwickelte. Mit 20 von 22 Partien ist er seit Saisonbeginn eine feste Größe im Regionalliga-Team des SC Preußen, erzielte dabei zwei Tore und bereitete zwei weitere Treffer vor.