Fanprojekt streicht den Sonderzug nach Mannheim

Fanprojekt streicht den Sonderzug nach Mannheim

März 26, 2020 0 Von Carsten Schulte

Der Sonderzug nach Chemnitz musste gestrichen werden, jetzt hat auch das Fanprojekt seinen Sonderzug nach Mannheim abgesagt. Es sei völlig unklar, ob oder wann diese Partie gespielt werden könne.

Eigentlich würde die Tour nach Mannheim am 3. Mai stattfinden, das ist der 36. Spieltag. Aber nachdem die Liga ja ohnehin bis Ende April pausiert und eine Wiederaufnahme des Spielbetriebs völlig offen ist, bleibt keine andere Wahl.

Fanprojekt-Vorsitzender Dirk Stiller hatte das auch schon kommen sehen. “Bisher hatten wir gerade 10 Anmeldungen”, so Stiller am Donnerstag. “Die Leute wollen das gerade auch nicht.” Der Fußball rückt allenthalben in den Hintergrund, andere Themen sind wichtiger.

Mit der völligen Unklarheit könne das Fanprojekt selbstverständlich nicht planen. “Und wir können auch nicht mehr ewig warten.”

Ein paar Stornierungskosten werden auf das Fanprojekt wohl zukommen, obschon ein paar Gespräche mit dem Dienstleister noch ausstehen. Das Fanprojekt wird finanziell aber keine größeren Probleme bekommen. Die Tour war ohnehin vom Fanprojekt bezuschusst – und nun fließt das dafür eingeplante Geld eben (teilweise) in die Rückabwicklung der Tour. “Wir haben auch ein paar Rücklagen gebildet”, so Stiller.

Dem Fanprojekt geht es wie vielen Fußballern und Fans. Alles ist unklar, die Zukunft der Saison liegt in einem Nebel. Auch im Tagesablauf verändert das etwas. Eine gemeinsame Sitzung mit dem Vereinspräsidium, die eigentlich in Kürze angestanden hätte, wird abgesagt. “Oder wir weichen auf Skype aus”, so Stiller. Man muss eben flexibel bleiben.

Radio-Angebot am Samstag

Allerdings: Wer am kommenden Samstag um 14 Uhr ohnehin nichts Besseres zu tun hat, sollte man Radio Mottekstrehle anschalten. Dann wollen die Radiomacher noch einmal eine alte Partie gegen den SV Wehen Wiesbaden übertragen. Re-Live sozusagen. Am Mikrofon saßen seinerzeit Sven Scholz (preussen-forum.de) und Simon Scherder.

Die Übertragung ist ein Testlauf. Einmal schauen, ob das noch Fans interessiert. Sollte das der Fall sein, will Radio Mottekstrehle beim nächsten Anlauf vielleicht mal einen Derby-Sieg übertragen… der war jetzt auf die Schnelle nicht aufzutreiben.

Bei Interesse folgt uns: