Christoph Strässer wieder Präsident – Bernd Homann neu an Bord

Christoph Strässer wieder Präsident – Bernd Homann neu an Bord

Januar 24, 2020 0 Von Carsten Schulte

Etwas gedauert hat es ja doch – aber nun ist der SC Preußen Münster wieder voll einsatzbereit. Der Aufsichtsrat berief gute zehn Tage nach der Jahreshauptversammlung das neue Präsidium des Vereins und wie erwartet und angekündigt ist Christoph Strässer der alte und neue Präsident.

Eine Veränderung gab es allerdings: Bernd Homann, Leiter der Unternehmenskommunikation der AGRAVIS Raiffeisen AG, rückt als Ansprechpartner für den Bereich Marketing und Kommunikation, ins Gremium. Zu vermuten ist, dass Homann nun jener Mann sein wird, den Strässer im Rahmen der Mitgliederversammlung bereits angekündigt hatte. “Mein Wunsch ist, dass wir im Präsidium eine Funktion benennen, die Vermarktung/Kommunikation umfasst. Auch mir tut es weh, durch die Stadt zu gehen und Leute nicht wissen, was wir tun. Das ist ein Defizit, das die Gremien verursacht haben, dafür stehe ich hier ein”, hatte Strässer auf der JHV erklärt. Diese Personalie will der SCP offenbar erledigt haben.

Martin Jostmeier verlässt dagegen das Präsidium, soll aber demnächst in den Aufsichtsrat berufen werden.

Alle übrigen Personalien bleiben unverändert: Siggi Höing (Sponsoren), Burkhard Brüx (Fans) und Hans-Jürgen Eidecker (Finanzen) bleiben dabei.

Die Berufungen fielen “einstimmig”, wie der SCP am Freitag mitteilt.

„Martin Jostmeier, der sich stets mit aller Kraft in die sehr zeitaufwen d ig e ehrenamtliche Tätigkeit eingebracht hat, soll dem SC Preußen auch weiterhin in wichtiger Funktion erhalten bleiben und Mitglied des Aufsichtsrates der KGaA werden. Wir sind aber auch sehr froh, dass wir mit Bernd Homann einen ausgewiesenen Fachmann hinzugewonnen haben“, begründet Christoph Strässer in der Klubmitteilung die Zusammensetzung des Vorstandes.

Bei Interesse folgt uns: