Vorschau: Preußen Münster erwartet Fast-Held Pavel Dotchev

Vorschau: Preußen Münster erwartet Fast-Held Pavel Dotchev

September 13, 2019 0 Von Carsten Schulte

Ein bisschen weh tut das Wiedersehen noch immer – auf beiden Seiten. Wenn Pavel Dotchev am Samstag ins Preußenstadion zurückkehrt, erinnern sich alle an dieses eine Jahr 2012/2013. Ein Punkte fehlte zum Relegationsplatz, sogar der direkte Aufstieg in die 2. Bundesliga wäre möglich gewesen – wenn nicht… Nun ja, Stuttgarter Kickers, Unterhaching.

Dotchev, der in Paderborn einst um den Aufstieg “betrogen” wurde, der in Münster denkbar knapp nach der besten Preußen-Saison seit Menschengedenken scheiterte, der sich in Aue endlich erfüllte, ist so etwas wie die lebende Mahnung an das Scheitern, das bis heute der letzte Höhepunkt in der (sportlichen) Preußengeschichte war. Nie wieder war eine SCP-Mannschaft so stark und vermutlich ist diese Überflieger-Saison auch der Grund für viele Enttäuschungen seither.

Dazu auch: Unser Interview mit Pavel Dotchev vor dem Saisonstart

Statistik: Alle Zahlen und Daten zum SCP und Viktoria

Nun: Am Samstag kehrt Dotchev zurück, jetzt mit Viktoria Köln. Aus Dotchevs Zeit ist kaum noch ein Verantwortlicher in Amt und Würden (Siggi Höing natürlich), das alles liegt auch schon wieder sechs Jahre zurück. Aber dass Dotchev diese Zeit in Münster noch nicht verwunden hat, zeigt ein Interview, das er vor dem Spiel gab. Man habe ihn in der Folgesaison zu früh gefeuert. Nun denn.

Gewinnt der SCP zuhause gegen Viktoria Köln?

  • Ja, die Preußen gewinnen! (47%, 81 Votes)
  • Nein, Köln gewinnt. (33%, 56 Votes)
  • Nein, aber ein Unentschieden wird es (20%, 34 Votes)

Anzahl der Stimmen: 171

Loading ... Loading ...

Es wird allemal ein Spiel auf Augenhöhe, wobei Köln unter Dotchev den besseren Start hingelegt hat. Mit 13 Punkten liegt Viktoria erheblich vor dem SCP (8 Punkte). Und gerade auswärts agierte Köln stark. Sieben Punkte stehen auswärts im Haben – Münster holte daheim ebenso viele. Und beide Teams sind in diesem Duell noch ungeschlagen: Der SCP verlor noch kein Heimspiel, Köln noch kein Auswärtsspiel!

Garant für die Punkte sind die Torschützen Albert Bunjaku (7), Simon Handle (4) oder Mike Wunderlich (3), der einst schon fast zur Vertragsunterschrift in Münster erschien, dann aber kurzfristig doch andere Pläne hatte. Mit 17 Toren verfügt Köln aktuell über die zweitbeste Offensive der Liga (Braunschweig kommt auf 18), aber 11 Gegentore sind sogar noch eines mehr als der SCP. Der wiederum hat bisher nur 9 Tore erzielt – und hier liegt ein Teil des Problems.

Und während die Preußen zuletzt Negativerlebnisse verdauen mussten (seit drei Spielen sieglos und im Westfalenpokal raus), kommen die Kölner mit zwei 3:0-Siegen in Folge nach Münster, einer davon gegen das Spitzenteam Ingolstadt und einer in Großaspach.

Nebenbei: Köln gehört nach Karten zu den fairsten Teams der Liga – sie liegen hinter dem MSV Duisburg auf Platz 2 der Fairness-Tabelle (gleichauf mit Halle, Chemnitz und Mannheim). Münster liegt auf Rang 9. Das alles, obschon Köln bisher 22 Spieler einsetzte, der SCP dagegen dank des schmalen Kaders nur 18.

Das Spiel im Preußen-Forum diskutieren

Bei Interesse folgt uns:
error