Sieg und bittere Niederlage: So schlugen sich die Preußen-Youngstars

Sieg und bittere Niederlage: So schlugen sich die Preußen-Youngstars

September 22, 2019 0 Von Carsten Schulte

Am Wochenende waren auch die hochklassigen Jugendteams der Preußen im Einsatz. Vor allem die U19 erlebte einen weitere bitteren Moment und verlor im Preußenstadion mit 0:1 gegen RW Oberhausen.

Das entscheidende Tor für RW Oberhausen fiel nach 70 Minuten, als Enis Vila den Ball ins Tor drückte. Vor allem in der ersten Hälfte war der SCP zu zaghaft, was auch Trainer Arne Barez monierte. In der zweiten Halbzeit sei es dann “etwas besser” geworden, so Barez.

“Chancen waren auf beiden Seiten ja eher durch Standards da. Und Oberhausen war dabei und im Spiel genau diesen Ticken besser.” Die Mannschaft sei mit dem Druck nicht zurechtgekommen, hätte zu viel nachgedacht. “Ich habe dann in der Halbzeit daran erinnert, nicht zu kompliziert zu spielen, nicht zu viel nachzudenken und einfach alles rauszulassen.”

Das, so Barez, habe auch grundsätzlich etwas besser funktioniert in der zweiten Halbzeit, aber in der Summe habe es eben “nicht gereicht”, so das Fazit des Trainers.

Die U19 bleibt bei 2 Punkten stehen und ist damit Tabellenletzter der Bundesliga West. Das dürfte eine sehr schwere Saison werden für die A-Jugend der Preußen.

U19 gegen RW Oberhausen. Trainer Arne Barez nur bedingt zufrieden.

Die U17 siegt

Besser machte es die U17. Preußens B-Jugend gewann in der Bundesliga-Staffel West beim FC Hennef klar mit 3:0. Die Tore für den SCP erzielten Deniz-Fabian Bindemann, Noah Kloth via Elfmeter und Eric Reckels.

In der Tabelle steht die U17 mit nun 10 Punkten nach 7 Spielen auf Platz 6.

Bei Interesse folgt uns:
error