Preußenfans spenden 6.300 Euro

Preußenfans spenden 6.300 Euro

August 30, 2020 1 Von Carsten Schulte

Preußenfans haben in der vergangenen Saison insgesamt 6.300 Euro über eine „Saisonspende“ gesammelt. Das Geld wurde zwischenzeitlich an 29 Vereine verteilt.

Die Saisonspende gibt es seit der Saison 2018/2019 und wurde vom Fanmagazin nullsechs.de ins Leben gerufen. Die Aktion gab es in dieser oder ähnlicher Form schon in anderen Klubs. Die Idee ist so simpel wie gut: Vor der Saison beteiligen sich Fans mit kleinen (oder größeren) Beträgen, die an Bedingungen geknüpft sind. Fünf Euro für jedes Tor der Preußen, zehn Euro für jeden Elfmeter, so etwas in der Art.

Insgesamt 57 Fans und Freunde des Klubs, Unternehmen oder auch die Mannschaft des SCP, beteiligten sich in der abgelaufenen Saison. Am Ende einer allerdings sportlich nur mäßig erfolgreichen Spielzeit kamen dennoch exakt 6.315,30 Euro zusammen, rund 1.000 Euro mehr als bei der Premiere.

Twitter

Mit dem Laden des Tweets akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Twitter.
Mehr erfahren

Inhalt laden

Von der Summe gingen die größten Beträge an die Königskinder Münster, die Kinderkrebshilfe Münster und die Clinic-Clowns des UKM. Diverse andere Vereine wurden ebenfalls berücksichtigt – von Seawatch über die Lebenshilfe Münster bis hin zur Münster-Tafel.

Die überwältigende Mehrheit der Spenden ging an Vereine aus Münster und blieb damit in der Stadt der Preußen. „Insgesamt sind wir stolz, eine so verlässliche und engagierte Fanszene zu haben. Wir möchten uns bei euch für die Teilnahme, die schnelle Überweisungen und all eure Nachweise bedanken. Zusammen haben wir erneut etwas tolles und großartiges geleistet“, heißt es bei nullsechs.de.

Für die anstehende Saison gibt es eine Neuauflage der Saisonspende.