Preußen Münster verschiebt Jahreshauptversammlung

Preußen Münster verschiebt Jahreshauptversammlung

November 30, 2021 0 Von Redaktion

Eine Überraschung ist das nicht: Die für den Mitte Januar angedachte Mitgliederversammlung des SC Preußen Münster e.V. wird verschoben. Wie schon im vergangenen Jahr sorgt die Pandemie für die Absage und Neuterminierung.

Ein neuer Termin stehe noch nicht fest, wie der SC Preußen mitteilt, aber die JHV werde in keinem Fall vor dem 31. Januar 2022 stattfinden.

Schon die JHV 2020 war verschoben worden und fand erst im Juni statt – dann draußen auf der Tribüne. Eine Verschiebung, die rechtlich zumindest geprüft werden musste. Satzungsgemäß muss die JHV spätestens sieben Monate nach Abschluss des Geschäftsjahres durchgeführt werden, also bis zum 31. Januar. Die Entscheidung zur Verschiebung wurde deshalb erneut „intensiv“ auf ihre Zulässigkeit geprüft und unter Berücksichtigung der aktuellen Corona- Schutzverordnung des Landes NRW sowie des „Gesetzes über Maßnahmen im Gesellschafts-, Genossenschafts-, Vereins-, Stiftungs- und Wohnungseigentumsrecht zur Bekämpfung der Auswirkungen der COVID-19-Pandemie“ getroffen, heißt es.

„Mit großer Sorge blicken wir alle derzeit auf die aktuellen Entwicklungen und die stetig steigenden Infektionszahlen. Wir alle tragen dabei eine große Verantwortung für unsere eigene Gesundheit und insbesondere für die unserer Mitmenschen. Daher hat sich das Präsidium einstimmig dazu entschieden, die Jahreshauptversammlung zu verschieben“, begründet Vereinspräsident Christoph Strässer diesen Schritt und ergänzt: „Es ist nicht auszuschließen oder sogar zu erwarten, dass kurzfristig weitere Einschränkungen bezüglich der Durchführung u.a. von Mitgliederversammlungen von eingetragenen Vereinen beschlossen werden. Darüber hinaus wäre eine Zusammenkunft von mehreren Hundert Mitgliedern in geschlossenen Räumen selbst bei strikter Einhaltung von 3G, 2G oder 2G+ aus Sicht des Präsidiums nicht verantwortbar.“

Zum Nachlesen: Der Liveticker von der JHV 2020