Logistiker Fiege bleibt Hauptsponsor bei Preußen Münster

Logistiker Fiege bleibt Hauptsponsor bei Preußen Münster

Juni 12, 2021 0 Von Carsten Schulte

Das ist eine gute Nachricht aus der Region für den SC Preußen Münster: Hauptsponsor Fiege, Logistik-Riese aus Greven, verlängert seinen Vertrag um ein Jahr.

Im vergangenen Sommer war Fiege sozusagen in der Not und getrieben von der Lust, regional auszuhelfen – und auch dank unternehmensinterner Werbung – beim SC Preußen Münster eingestiegen. Damals ein Zeichen der Verbundenheit mit der Region und dem größten Klub des Münsterlands.

Die Zusammenarbeit war im vergangenen Jahr ziemlich erfreulich und kam im Grunde überall rund um den Klub gut an. Dass Fiege und der SCP bisher kaum Gelegenheit hatten, sich so auch vor Fans zu präsentieren und die Preußen sportlich noch einen großen Wunsch haben, wird am Ende dazu beigetragen haben, dass Fiege noch eine Saison dran hängt.

Zwei Partner aus der Region für den SC Preußen Münster: Fiege Logistik und Bode Planungsgesellschaft. Sportchef Peter Niemeyer, Christiph Mangelmans (Fiege), Christoph Strässer, Martin Rademaker (Vorstand Fiege) und Christian Bode (v.l.) freuen sich.

„Wir haben vor einem Jahr gesagt, dass wir in der Not kurzfristig helfen wollten“, erklärt Martin Rademaker, Vorstandsmitglied der Fiege Gruppe. „Und weil die Corona-Krise und ihre Folgen leider immer noch spürbar sind, helfen wir gerne weiter. Wir haben den Eindruck, dass wir beim SCP noch nicht fertig sind“, heißt es in der Klubmitteilung.

Deswegen habe es im Unternehmen auch nicht sonderlich viel Diskussionsbedarf gegeben, als die Frage aufgekommen sei, ob man das Engagement beim SCP noch einmal verlängern wolle, sagt Rademaker. „Die Zusammenarbeit mit den Preußen bereitet uns viel Freude und ist auf allen Ebenen absolut vertrauensvoll. Deswegen kann ich allen handelnden Personen im Verein, die den SCP gerade durch diese schwierige Zeit steuern, nur ein großes Kompliment aussprechen. Allen Widrigkeiten zum Trotz spüren wir eine klare Aufbruchsstimmung im Club. An der Hammer Straße entsteht etwas Gutes – und das begleiten wir sehr gerne noch ein Jahr lang.“

Ärmel-Sponsor Christian Bode bleibt mit seiner gleichnamigen Planungsgesellschaft ohnehin länger erhalten.