Zwei Blitzstarts bringen Preußen Münster den Sieg gegen RW Oberhausen

Zwei Blitzstarts bringen Preußen Münster den Sieg gegen RW Oberhausen

November 13, 2021 1 Von Carsten Schulte

Das Verfolgerduell, ach was: das Spitzenspiel in der zweiten Linie ging mit 3:1 an den SC Preußen Münster. Die Preußen schlugen Verfolger RW Oberhausen mit 3:1 und profitierten in beiden Halbzeiten von rasend schnellen Toren. Wirklich wackelig war es eigentlich nie, obschon Oberhausen das Spiel lange phasenweise offen hielt.

Unverändert im Vergleich zum 3:1 gegen Lippstadt schickte Trainer Sascha Hildmann seine Preußen aufs Feld. Kaum hatten es sich die rund 6.500 Zuschauer bei leicht nieseligem Herbstwetter auf ihren Plätzen gemütlich gemacht, da riss der SCP sie schon wieder hinfort. Ein Spielzug, der für RWO einfach zu schnell ging, landete am Ende per scharfer Hereingabe bei Gerrit Wegkamp, der via Pfosten den Ball zur Führung ins Tor drückte. Da waren noch nicht einmal 180 Sekunden gespielt – und schon jubelte Schwarz-Weiß-Grün. Das Tor drückte aus, wie der SCP an diesem Samstag auftrat. Zielstrebig, motiviert, energisch. Und während Oberhausen sich noch sortierte, da flog der Gäste-Abwehr schon wieder ein Ball um die Ohren. Henok Teklabs Flanke fand Wegkamps Kopf – und von dort senkte sich der Ball stark zum 2:0 ins Netz der Gäste. Das nennt man wohl Blitzstart.

Saison 2021/2022, 16. Spieltag: Preußen Münster – RW Oberhausen 3:1. Jubel nach dem 1:0.
Saison 2021/2022, 16. Spieltag: Preußen Münster – RW Oberhausen 3:1. Intro der Preußenfans.

Und die Gäste? Die schüttelten sich, bekamen im Anschluss sogar mehr Ballbesitz als der SCP. Das sah auch gut aus, was Oberhausen anbot, nicht ohne Grund steht das Team in der Tabelle gut da. Aber richtige Chancen? Nein, das unterband der SCP.

Nach den zwei Toren blieben weitere Offensivaktionen der Preußen allerdings auch zunächst aus. Marcel Hoffmeiers Schuss aufs Tornetz war nicht gerade beängstigend. Eigentlich gab’s den nächsten Aufreger erst nach 25 Minuten. Da pfiff Schiri Florian Visse ein Foulspiel von Julian Schauerte, das wohl nur er gesehen hatte. Aber wie auch immer: Anton Heinz knallt mit links einen Freistoß ins Tor – nicht sein erster in dieser Saison. Torwart Max Schulze Niehues sah den Ball spät, der Schuss drehte sich weit weg von ihm. Es war das 1:2. Für Oberhausen ein kleiner Weckruf. Nur drei Minuten später war es Shaibou Oubeyapwa, der mit einem Distanzschuss zumindest mal einen Abschluss fabrizierte – aber einen, der Schulze Niehues nicht überraschte.

Wahnsinnig viele Szenen bot die erste Halbzeit nicht mehr, aber die eine relevante hatte es in sich: Aus 18 Metern zog Thorben Deters ab, sein Schuss verfehlte den Pfosten nur knapp. Da hatten einige schon gejubelt. Die große Chance zu 3:1 vor der Pause, aber es sollte nicht sein.

Saison 2021/2022, 16. Spieltag: Preußen Münster – RW Oberhausen 3:1.

Saison 2021/2022, 16. Spieltag: Preußen Münster – RW Oberhausen 3:1. Jubel nach dem 3:1 durch Deters.

Aus der Pause kamen beide Teams neu eingestellt: Oberhausen wollte es richtig versuchen, Münster wach bleiben. Und wie wach, zeigte sich sofort. Über die rechte Seite brachte der SCP den Ball in den Strafraum, wo der Ball am Ende bei Deters landete, der aus der Drehung heraus ansatzlos abzog und zum 3:1 traf! Da waren viele Fans noch an den Buden oder in der Tribüne. Wieder so ein Blitzstart.

Und ein Auftakt in eine souveräne zweite Hälfte. Denn insgesamt ließ der SCP kaum noch Chancen zu. Im Gegenteil. Kaum war das 3:1 erzielt, da bekam erst Deters, dann Manuel Farrona Pulido im Nachschuss, das 4:1 nachzulegen. Deters stand da völlig frei vor Justin Heekeren, was für eine Chance!

Oberhausen mühte sich, hatte phasenweise auch mehr Ballbesitzzeiten, aber es half ja nichts. Einmal musste der SCP durchatmen, als der Ball nach 60 Minuten ziemlich unkontrolliert vor dem Preußentor querlief, aber diese Szene klärte der SCP und das war es dann auch mit der Oberhausener Gloria.

Beim SCP kamen Jannik Borgmann und Alexander Langlitz für Thiel und Farrona Pulido. Und auf dem Feld erzielte Nicolai Remberg das 4:1 – nach einem bösen Bock von Torwart Heekeren, der den Ball nicht sicher kontrollierte und fallen ließ. Remberg schob den Ball ins Tor, aber dann wollte das Schiri-Team ein Handspiel gesehen haben? Das Tor zählte nicht, der gesamte SCP war außer sich, das Publikum auch. Was immer die Schiris da gesehen hatten, blieb ein Geheimnis. Es war ein Torwart-Bock, aber der Treffer zählte ncht (64.).

Den Preußen boten sich in der Schlussphase viele, viele Chancen. Eine Wegkamp-Hereingabe fälschte Oberhausen noch zum Torschuss ab (77.), dann scheiterten erst Langlitz, dann Deters mit zwei hundertprozentigen Chancen. Längst musste es 4:1 stehen, aber nun ja.

Saison 2021/2022, 16. Spieltag: Preußen Münster – RW Oberhausen 3:1. Nein, das war kein Tor… Zentimeter fehlten hier am Ende, eigentlich unfassbar.

Zwei Minuten später: Ecke, Gerrit Wegkamp am Ball, aber sein Schuss rauschte Zentimeter am Toreck vorbei. Es war wirklich zum Haareraufen. Chancen für fünf, sechs Tore waren da. Wieder einmal. Aber noch immer belohnt sich die Mannschaft eben nicht. Allerdings war es an diesem Tag letztlich egal. Der Sieg gegen einen direkten Verfolger war perfekt, Münster hält den Druck auf Essen hoch. Und nun geht es nach Uerdingen.

Spiele am 16. Spieltag
RW Ahlen1:1 (0:0)FC Wegberg-Beeck
SV Rödinghausen1:0 (1:0)Bonner SC
FC Schalke 04 II2:1 (0:0)SV Lippstadt 08
SC Preußen Münster3:1 (2:1)RW Oberhausen
VfB Homberg1:1 (0:1)KFC Uerdingen 05
Wuppertaler SV5:0 (2:0)Alemannia Aachen
SV Straelen1:0 (1:0)Borussia Mönchengladbach II
RW Essen3:1 (2:0)Sportfreunde Lotte
Fortuna Düsseldorf II30.11, 19.30SC Wiedenbrück
Fortuna Köln08.12, 19.301. FC Köln II
16. Spieltag
MannschaftSp.ToreDiff.Punkte
1RW Essen1639:162337
2SC Preußen Münster1634:142034
3Wuppertaler SV1630:92133
4Fortuna Köln1527:101732
5RW Oberhausen1629:161329
6SV Rödinghausen1620:18227
7SC Wiedenbrück1517:9826
81. FC Köln II1534:25925
9Fortuna Düsseldorf II1530:21924
10SV Straelen1621:26-521
11Borussia Mönchengladbach II1621:19220
12SV Lippstadt 081628:31-320
13RW Ahlen1625:32-719
14Bonner SC1622:30-816
15FC Schalke 04 II1618:28-1016
16Alemannia Aachen1618:30-1213
17FC Wegberg-Beeck1614:26-1212
18Sportfreunde Lotte1614:30-1612
19VfB Homberg1611:28-1711
20KFC Uerdingen 051611:45-348