Workshop zum Stadionumbau

Workshop zum Stadionumbau

Juni 6, 2019 2 Von Carsten Schulte

Noch befinden sich die Planungen für das künftige Preußenstadion in einem ganz abstrakten Stadium. Aber genau hier besteht noch die Möglichkeit, sich selbst zu beteiligen und Wünsche und Anregungen zu formulieren.

Am geschichtsträchtigen Datum 19.06. bittet das Fanprojekt des SCP zu einem Workshop in Sachen Stadionumbau. Ja, zeitgleich spielt der SCP in Dülmen gegen eine Stadtauswahl, aber man kann eben nicht überall sein.

Das Fanprojekt bittet ab 18 Uhr interessierte Fans in den FANport am Stadion, um dort in vier Gruppen kreativ zu werden. Meinungen sollen gesammelt werden, Wünsche geäußert und Ideen entwickelt werden. Worum es dabei geht? Außengelände, Tribünen von außen und im Inneren und Fanblöcke einsammeln. Dabei können Punkte zu Parkplätzen, Kassen, Vorplatz, Einlass, Toiletten, Catering, Tribünen-Zugänge, Zäune, Wellenbrecher, Zaunfahnenplätze, Farbgestaltung, und vieles mehr.

So schreibt es das Fanprojekt in der Einladung. Grundlage des Workshops sollen übrigens die Ergebnisse einer Fan-Umfrage sein, die seit Januar 2019 am Fancontainer möglich war. Zusätzlich hatte das Fanprojekt schon beim jüngsten öffentlichen Treffen Anfang Februar 2019 Ideen gesammelt.

Im Grunde geht es darum, zu einem noch realistischen Zeitpunkt irgendeinen Einfluss zu nehmen auf Gestaltungsfragen. Man muss kein Hellseher sein, um zu wissen, dass ein umgebautes Preußenstadion vornehmlich aus Fertigteilen konstruiert werden wird. Für 40 Millionen Euro plus eine Summe X ist schlichtweg nur 0815-Architektur möglich. Etwas Emotion wird wohl nur in Details spürbar werden – aber um eben solche Details wird es hier auch gehen.

Das Fanprojekt rechnen mit etwa vier Stunden, um 22 Uhr soll dann Feierabend sein. Und wer denkt, muss auch essen, also gibt es Grillwurst, Salat und Co.