Oliver Schnitzler spielt jetzt in Großaspach, Maurice Litka in Rostock

Oliver Schnitzler spielt jetzt in Großaspach, Maurice Litka in Rostock

August 3, 2020 0 Von Carsten Schulte

Ein weiterer Ex-Preuße hat einen neuen Klub. Torhüter Oliver Schnitzler wechselt zum Drittliga-Absteiger SG Sonnenhof Großaspach und erhält dort einen Vertrag bis 2021.

Der deutsche U19-Europameister von 2014 wurde in der Nachwuchsabteilung von Bayer 04 Leverkusen ausgebildet und war anschließend für den VfR Aalen, den 1. FC Heidenheim sowie den Halleschen FC aktiv. Darüber hinaus sammelte der gebürtige Gummersbacher bereits erste Erfahrungen in der 2. Bundesliga. Bei der SG wird Oliver Schnitzler künftig mit der Rückennummer 1 auflaufen.

Vorstandsmitglied Joannis Koukoutrigas: „Für uns war es besonders wichtig, dass wir uns auch auf der Torhüter-Position nochmal gezielt verstärken. Mit der Verpflichtung von Oliver Schnitzler bekommen wir einen top ausgebildeten sowie erfahrenen Keeper dazu, der nicht nur über Zweit- und Drittligaerfahrung verfügt, sondern vor allem mit seinen Qualitäten zu uns passt. Mit Oliver und unserem Talent und Eigengewächs David Nreca-Bisinger sind wir auf der Torhüterposition sehr gut für die Regionalliga aufgestellt.“

Oliver Schnitzler: „Ich kenne den Dorfklub bereits aus vergangenen Drittligazeiten mit Aalen, Halle und Münster und weiß, dass hier über die Jahre hinweg super Arbeit
geleistet wurde und der Verein auch in Zukunft eine klare Philosophie verfolgt. Ich möchte mich hier jetzt schnellstmöglich einbringen und freue mich, dass es nun bald endlich wieder losgeht.“

Maurice Litka.

Litka nach Rostock

Auch Maurice Litka hat einen neuen Job. Er wechselt zu Hansa Rostock und erhält dort einen Vertrag bis 2022.

„Ich freue mich, künftig für den F.C. Hansa Rostock auf dem Platz zu stehen und auf die neue sportliche Herausforderung bei diesem ambitionierten Traditionsverein. Die Werte, für die Hansa steht, passen sehr gut zu mir. Ich hoffe, der Mannschaft und dem Verein bestmöglich weiterhelfen zu können und auf eine erfolgreiche Zeit in Rostock“, so Maurice Litka, der beim F.C. Hansa Rostock die Rückennummer 28 erhält.