Maurice Litka holt ein 0:0 für Preußen Münster

Maurice Litka holt ein 0:0 für Preußen Münster

April 17, 2020 0 Von Carsten Schulte

Am Freitagabend holte der SC Preußen Münster ein 0:0 bei Eintracht Braunschweig. Oder sollte man besser sagen: Maurice Litka erzockte sich das Unentschieden gegen Robin Ziegele. Nach zweimal acht Minuten endete die Partie an der Konsole unentschieden.

Das virtuelle Spiel ging unter Braunschweiger Regie über die Bühne – als kleiner Ersatz für das abgesagte reale Spiel, das an diesem Wochenende zwischen beiden Teams angestanden hätte.

Dass die fußballlose Zeit langsam nervt, daraus machten beide Spieler kein Geheimnis. “Ich kann hier in Münster langsam jeden Weg blind laufen”, so Litka grinsend. “Aber wir können die Situation gerade nicht ändern.”

Die Fifa20-Partie ging Litka im 4-2-3-1 an. Vorne Königs, links Cueto, rechts Özcan, “ich auf der 10″…

Es dauerte ein bisschen, ehe sich beide auf das System eingestellt hatten. “Keine Skills” war so ein bisschen das Mantra des Spiels. Aber geschenkt.

Nach ausgeglichener erster Hälfte übernahm Litka dann in der zweiten Hälfte die Regie. Und profitierte noch von einer Roten Karte gegen Marcel Bär nach Grätsche. Dafür dürfte sich Sportskamerad Ziegele später wohl ein paar freche Kommentare anhören… Aber beide waren sich einig, dass die Karte wohl etwas hart war.

Chancen hatte Litka/SCP noch. Die beste vergab Heinz Mörschel kurz vor Schluss. “Der Heinz”, grinste Ziegele da. Er kennt den Preußen wie auch Fridolin Wagner noch aus Zeiten bei Deutschlands U19. Fußball eben.

Tja, das war es dann. Ein starker Auftritt von Litka, gut gehalten von Ziegele. Wird Zeit, dass der echte Fußball zurückkehrt.

Maurice Litka im Stream.
Bei Interesse folgt uns: