Impfaktion im Preußenstadion

Impfaktion im Preußenstadion

Dezember 17, 2021 0 Von Carsten Schulte

Der SC Preußen Münster beteiligt sich an der wichtigen Impf-Kampagne und bietet am Dienstag nach dem letzten Punktspiel 2021 eine Impfaktion am Stadion an.

Gemeinsam mit der Praxis Möhlenkamp aus Riesenbeck wird den ganzen Tag lang in der Haupttribüne eine Impfaktion angeboten. Ob Erst, Zweit- oder Drittimpfung, ob Jugendliche oder Erwachsene: Alle, die sich vor Weihnachten noch impfen lassen möchten, können sich jetzt online einen Termin buchen.

Von 10 bis 19 Uhr besteht über die Online-Buchungsplattform die Möglichkeit, sich seinen Wunschtermin auszuwählen und gleichzeitig anzugeben, welche Impfung durchgeführt werden soll. Sollte die Nachfrage sehr groß sein, kann das Zeitfenster noch ausgeweitet werden. Wichtig zu beachten: Am Vormittag und Mittag wird nur BioNTech geimpft, ab nachmittags (15 Uhr) folgt Moderna.

Der Einlass erfolgt am Dienstag über den Eingang der Haupttribüne, geimpft wird in der Topraks-Lounge im zweiten Obergeschoss rechts. Bei Bedarf kann der Aufzug genutzt werden, um den Weg barrierefrei zurückzulegen. Der Ausgang erfolgt über die Tribüne und den Abgang bei den Blöcken A/B. Auch hier kann bei Bedarf wieder auf den Aufzug zurückgegriffen werden. Die Parkflächen vor der Haupttribüne und am Stadion können kostenlos genutzt werden.

Diese Regeln greifen:

  • Erst- und Zweitimpfungen sind ab 12 Jahren möglich. Bei allen 12 bis 15-Jährigen ist die Begleitung eines Erziehungsberechtigten verpflichtend, bei 16 bis 18-Jährigen reicht das schriftliche Einverständnis der Erziehungsberechtigten.
  • Booster-Impfungen sind erst ab 18 Jahren möglich. Der Mindestabstand zur Zweitimpfung beträgt vier Monate. Ausnahme ist nach der Erstimpfung mit Johnson&Johnson oder bei einer Immunschwäche, dann ist die Impfung nach vier Wochen möglich.
  • Die Impfungen mit Moderna erfolgen erst ab einem Alter von 30 Jahren. Der Mindestabstand zur Zweitimpfung beträgt ebenfalls vier Monate.
  • Es ist grundsätzlich nicht möglich, Schwangere zu impfen.
  • Der Impfpass UND die Krankenkarte oder alternativ der Personalausweis sind vorzuweisen.