Die Zahlen und Fakten zum 18. Spieltag der Regionalliga West

Die Zahlen und Fakten zum 18. Spieltag der Regionalliga West

November 29, 2020 0 Von Carsten Schulte

Der 18. Spieltag der Regionalliga West ist abgeschlossen. Aktueller Tabellenführer ist RW Essen mit 38 Punkten. RW Ahlen ist mit 8 Punkten Tabellenletzter. Hier sind die wichtigsten Fakten zum Spieltag…

An der Spitzen setzen sich RW Essen (trotz eines Punktverlustes in Aachen) und BVB II langsam spürbar ab. Dortmunds U23 hat sogar noch zwei echte Nachholspiele in der Hinterhand und könnte Essen mit zwei Siegen überholen. Das Verfolgerfeld beginnt mit Köln II und Münster.

Spiele und Tore

Von den insgesamt 420 Saisonspielen sind nun 163 Partien gespielt. Damit sind 39 Prozent der Spiele erledigt.

In den 10 Partien gab es insgesamt 5 Heimsiege und insgesamt 2 Auswärtssiege. Mit einem Unentschieden endeten an diesem Spieltag 3 Partien. Der höchste Sieg des Spieltags war dieser: FC Schalke 04 II siegte gegen SV Lippstadt 08 6:2.

In den Spielen fielen insgesamt 23 Tore – davon 15 Tore für die Gastgeber und 8 für die Gästeteams. Das sind 1.8 Tore weniger als im Saisonschnitt (der bei 24.8 Treffern pro Spieltag liegt). Zum Vergleich: Der torreichste Spieltag der aktuellen Saison 2020/2021 war der 12. Spieltag mit 32 Toren, also 9 Treffer mehr als an diesem Spieltag.

An diesem Spieltag fielen mehr Tore in der zweiten Halbzeit als vor der Pause: Nach dem Wechsel erzielten die Teams 14 Tore (60.9 Prozent), vor dem Wechsel waren es 9 (39.1 Prozent). Der aktuelle Spieltag weicht damit leicht vom Muster der bisherigen Saison ab. Zum Vergleich: In der gesamten bisherigen Saison der Regionalliga West fielen 444 Tore – davon 198 in der ersten Halbzeit (44.6 Prozent) und 246 nach der Pause (55.4 Prozent).

Das schnellste Tor des Spieltags erzielte Paul Wiese in der 5. Spielminute der Partie VfB Homberg – Bonner SC zur Führung für VfB Homberg. Leider war es ein Eigentor … Und umgekehrt? Das späteste Tor erzielte diesmal Diamant Berisha in der 89. Minute im Spiel des FC Schalke 04 II gegen SV Lippstadt 08 zum 6:2 für Schalke.

Die torreichste Partie?

Die meisten Tore fielen – natürlich – beim 6:2 zwischen FC Schalke 04 II und SV Lippstadt 08.

Heim und auswärts

Zwei Mannschaften sind zuhause besonders erfolgreich: RW Essen und SC Preußen Münster holten zuhause 90.48 Prozent der möglichen Punkte. Der SCP verlor bekanntermaßen gerade seine blütenweiße Weste, weil er nur 0:0 spielte und damit die ersten beiden Heimpunkte abgab.
Zum Vergleich: Der SV Lippstadt 08 holte in 10 Spielen zuhause nur 4 Punkte (13.33 %).

Und auswärts? Borussia Dortmund II ist mit 21 Punkten aus 7 Spielen am erfolgreichsten. Diese 21 Punkte bedeuten eine Ausbeute von 100 % der maximal möglichen 21 Punkte. Schlechtestes Auswärtsteam sind weiter die Sportfreunde Lotte mit nur 0 Punkten aus 8 Spielen.

Die Zuschauerzahlen

Die Corona-Krise sorgte zuletzt wieder für einen Zuschauerausschluss in der Regionalliga (und den anderen Ligen).

Insgesamt zählte die Regionalliga West in der laufenden Saison bisher 43.275 Zuschauer in 163 Partien. Das macht pro Spiel 265 Zuschauer im Schnitt.

Die Top 5 der Zuschauerzahlen:

VereinHeimspieleSchnittGesamt
RW Essen79146.400
Alemannia Aachen106306.300
SC Preußen Münster76114.277
Fortuna Köln83162.530
Wuppertaler SV72761.929

Karten-Statistik

Insgesamt verteilten die SchiedsrichterInnen am 18. Spieltag 31 Karten. Im Detail: 27 Gelbe Karten, 2 Gelb-Rote Karten und 2 Rote Karten. Die Heimmannschaften kassierten dabei weniger Karten als die Gästeteams – 13 Karten verteilten die Schiris an die Gastgeber, aber 18 an die Gäste.

Die Partien des 18. Spieltags in der Übersicht:

Borussia Mönchengladbach II – Fortuna Köln 0:0 (0:0)
SC Preußen Münster – FC Wegberg-Beeck 0:0 (0:0)
1. FC Köln II – Sportfreunde Lotte 2:0 (2:0)
Wuppertaler SV – SC Wiedenbrück 0:1 (0:1)
VfB Homberg – Bonner SC 3:1 (3:0)
FC Schalke 04 II – SV Lippstadt 08 6:2 (0:2)
RW Oberhausen – Fortuna Düsseldorf II 1:0 (1:0)
SV Rödinghausen – RW Ahlen 2:0 (0:0)
Alemannia Aachen – RW Essen 1:1 (0:0)
SV Bergisch Gladbach 09 – Borussia Dortmund II 0:3 (0:0)