Blick in den Nachwuchs: U19 kassiert wieder vier Gegentore, U23 fällt aus

Blick in den Nachwuchs: U19 kassiert wieder vier Gegentore, U23 fällt aus

Februar 24, 2020 0 Von Carsten Schulte

Der Blick in die Bilanz der Nachwuchsteams des SC Preußen Münster fällt durchwachsen aus. Für die U23 trifft das nur bedingt zu – denn ihr Spiel gegen den alten Rivalen RW Ahlen fiel wegen des Wetters komplett aus.

In der Oberliga Westfalen standen am Wochenende eh nur drei Spiele an. Spitzenreiter Wiedenbrück schlug den FC Gütersloh 2:0, Holzwickede und Siegen trennten sich 0:0.

Der SC Preußen bleibt nach dem Ausfall seiner Partie gegen den Tabellendritten im halbwegs sicheren Mittelfeld. Mit 25 Punkten verfügt der SCP über satte 9 Punkte Vorsprung auf den ersten Abstiegsplatz, hat aber auch dieses eine Spiel weniger.

Etwas ernüchternder fällt der Blick in die A-Junioren-Bundesliga aus. Die U19 des SCP wird wohl im kommenden Jahr nicht mehr in der höchsten Spielklasse vertreten sein. Gegen Bayer Leverkusen setzte es am Samstag ein klares 0:4, in der Tabelle liegt der SCP noch ohne einen einzigen Saisonsieg (!) auf Platz 13 (8 Punkte). Nur Alemannia Aachens U19 liegt mit 6 Punkten noch hinter den Preußen. Das wird ein langer Weg zum Klassenerhalt.

Am kommenden Samstag geht es zu RW Oberhausen (Samstag, 29. Februar, 13 Uhr).

Besser läuft es für die U17 in der B-Junioren-Bundesliga. Am Samstag gewann der SCP bei der SG Unterrath mit 1:0 und liegt damit auf Platz 7 in der West-Staffel. Das ist ein stabiler Abstand auf die Abstiegsplätze.

Am kommenden Sonntag (1. März) trifft die U17 zuhause auf Kellerkind FC Hennef 05 und hat die Chance, sich weiter abzusetzen.