Vielleicht dürfen 2.772 Fans zum Heimspiel gegen Wiedenbrück

Vielleicht dürfen 2.772 Fans zum Heimspiel gegen Wiedenbrück

Oktober 19, 2020 0 Von Carsten Schulte

Möglicherweise darf der SC Preußen am Mittwochabend bis zu 2.772 Zuschauer ins Preußenstadion einlassen. Das ist die Zahl aus dem Hygienekonzept – und die Infektionszahlen in Münster würden diesen Besuch grundsätzlich zulassen. Eine Genehmigung lag dem SCP am Montagabend allerdings noch nicht vor.

Rund 2.280 Zuschauer hatte der SC Preußen Münster in dieser seltsamen Saison bisher gezählt. In allen drei Heimspielen, versteht sich. 300 waren gegen Bergisch-Gladbach da, jeweils 990 gegen Homberg und Lotte.

Die Zuschauerzahlen des SC Preußen Münster

Schon zuletzt hätte der SCP sehr wohl mehr Zuschauer ins Stadion lassen können – doch für den Abstimmungs- und Genehmigungsprozess ist die Stadt Münster zuständig. Und dort ist man, aus welchen Gründen auch immer, nicht übertrieben schnell. Während Essen längst vor 5.000 Fans spielte, war es hier irgendwie nicht möglich, binnen mehrerer Wochen die Rahmenbedingungen tatsächlich auszureizen.

Nun ist das ein Vorgehen, über das man ohnehin und sicher diskutieren kann. Muss man überhaupt in Zeiten, während ringsum Zahlen steigen, das rechtliche Maximum ausschöpfen? Ginge man mit etwas mehr Vorsicht nicht besser vor? Das ist eine eher moralische Frage.

Auf der anderen Seite steht ein (Amateur-)Fußballklub, der ohne TV-Einnahmen auskommen muss und der aus den Zuschauereinnahmen schlichtweg Einnahmen generieren muss. Und wozu sind am Ende Grenzwerte und Richtlinien da, wenn man sich nur im schlechtesten Fall daran orientiert, den positiv möglichen Rahmen aber nicht nutzt?

Am Ende muss das möglicherweise jede/r Zuschauer/in für sich entscheiden. Es gab zuletzt schon Städte und Stadien, in denen viele Fans einfach freiwillig daheim geblieben sind. Ob das in Münster auch so wäre? Hier hatte man sich eigentlich sehr gut an die Regeln gehalten, der Lohn sind derzeit halbwegs ordentliche Zahlen – warum also nicht zum ersten Mal seit März 2020 wieder ein Fußballspiel im Stadion sehen? Gemäß der aktuell verfügbaren Zahlen lag der 7-Tages-Inzidenz-Wert am Montagmorgen bei 27,9. Münster meldete am Montag 19 Neu-Infektionen, über das Wochenende kamen weitere 24 Fälle zur Meldung. Die Zahlen sind nicht besorgniserregend, aber werden in den kommenden Tagen wohl zu einer Erhöhung des 7-Tage-Wertes führen – aber wohl eben noch nicht über den ersten Warnwert von 35.

Geht das also mit 2.772 Fans im Preußenstadion? Platz genug ist ja nun in der weitläufigen Hütte, unter freier Luft ist das Risiko sicher überschaubar. Und die bisher mit Zuschauern durchgeführten Spiele haben eigentlich keinen Anlass zur Sorge gegeben.

Also: Am Dienstag rechnet der SC Preußen mit der offiziellen Bestätigung. Und erst dann wird der Klub über den Ticketverkauf informieren. Es empfiehlt sich in jedem Fall, kurzfristig bereit zu sein – und dem Klub sollte man dann nicht den schwarzen Peter für etwaige holprige Abläufe zuschieben. Es geht in diesen Tagen nicht alles rund und problemlos. Das ist das geringste aller Probleme.