Komplett-Wechsel bei Preußen-Vermarkter Sportfive

Komplett-Wechsel bei Preußen-Vermarkter Sportfive

Dezember 11, 2020 0 Von Carsten Schulte

Der SC Preußen Münster wird weiter von Sportfive vermarktet – allerdings jetzt mit einem völlig umgekrempelten Team. Die drei bisherigen Ansprechpartner haben Sportfive und damit den SCP verlassen.

Foto: Jan Gerbe (l.) und Daniel Rach sind die neuen Ansprechpartner wenn es um das Thema Vermarktung geht. Foto: SCP

Die Meldung des SC Preußen Münster überraschte in ihrer Kernaussage: Sportfive hat sein gesamtes Vermarktungsteam in Münster verloren und dafür zwei neue Mitarbeiter an Bord geholt.

Jan Gerbe und Daniel Rach haben den Job von Hendrik Richter, Malte Weusthof und Amir Kadora übernommen., wie der SCP am Freitag mitteilt. Der große Wechsel klingt im ersten Augenblick nach einem Problem, aber tatsächlich handelt es sich hier um einen eher zufälligen, wenngleich nicht unbedingt so geplanten Übergang.

Hendrik Richter, bisher Senior Director im Sportfive-Team für Münster, wird sich nach Aussagen aus gut informierten Kreisen zu einem Unternehmen aus dem Sponsorenumfeld des SCP orientieren. Gleiches gilt für Amir Kadora.

Und Malte Weusthof, einst selbst Spieler für den SCP, hat sich bereits im November in Richtung SV Meppen verabschiede, wo er das Marketingteam verstärkt. Auch für den SV Meppen war er lange aktiv, für ihn also eine Herzenssache, wie er dort erklärte. Ältere Preußenfans erinnern sich: Weusthof ist der Sohn des früheren Preußen-Trainers Alfons „Alo“ Weusthof, der den SCP 1995/1996 in 29 Spielen betreute, dann aber wegen einer zusätzlichen Trainerausbildung keinen neuen Vertrag erhielt.

Völlig ins kalte Wasser müssen die Nachfolger nicht springen, zumal Sportfive zuletzt noch einen Ansprechpartner für den SCP mit Aufgaben betraut hatte. Und der Zeitpunkt im Winter ist sicher eleganter als zur „Rush Hour“ zwischen April und Juni.

Mehr zu den neuen Ansprechpartnern

Der 33-jährige Daniel Rach ist neu im Team von SPORTFIVE, nachdem er in den letzten acht Jahren in Hamburg die vertriebliche Verantwortung als Verkaufsdirektor für das weltweit erste Tierpark-Themenhotel der Lindner-Gruppe innehatte. Zuvor war er für die Marktpositionierung der Lindner Hotels am Nürburgring zuständig. „Damals habe ich die Autos gegen Tiere eingetauscht, jetzt die Tiere gegen das runde Leder – Ich freue mich sehr auf meine neue Aufgabe hier in Münster. Mit den Visionen und Zielen des Adlerclubs kann ich mich komplett identifizieren und habe große Lust, die Partner aus der Stadt und dem Münsterland nachhaltig von den Preußen begeistern zu dürfen“, so Rach, der den Posten als Senior Manager Sales übernimmt, über seinen Start an der Hammer Straße.

An seiner Seite steht mit Jan Gerbe ein junger Kollege, der gleichermaßen motiviert an die neue Aufgabe herangeht: „Preußen ist für mich ein Verein mit Strahlkraft, mit Charme und eben auch dem gewissen Etwas. Ich sehe hier im Club und auch im Umfeld ein großes Potential und bin von den Möglichkeiten überzeugt.“ Der 23-Jährige ist seit 2019 im Team von SPORTFIVE und war vorher in der Zentrale in Hamburg für die Vermarktung von Rechten innerhalb des gesamten Portfolios zuständig. Sein Schwerpunkt lag auf den E-Sports-Rechten im deutschen Markt, zudem war er für drei Monate im Team beim Handball-Bundesligisten Füchse Berlin mit von der Partie. Jetzt wollen beide gemeinsam beim SC Preußen tatkräftig anpacken und den Weg des Adlerclubs mitgestalten.