Offiziell: Peter Niemeyer wird Sportchef bei Preußen Münster

Offiziell: Peter Niemeyer wird Sportchef bei Preußen Münster

Juli 18, 2020 0 Von Carsten Schulte

Die Spatzen pfiffen es längst von den Dächern, dann zögerte auch der SC Preußen Münster nicht mehr. Am Samstagnachmittag stellte der Klub Peter Niemeyer als Nachfolger von Malte Metzelder als Sportchef vor.

Peter Niemeyer, hier zum ersten Mal offiziell im Preußenstadion. Foto: SC Preußen Münster

Damit beendete der SCP eine ziemlich quälende Zeit der (öffentlichen) Tatenlosigkeit und stellte endlich eine Struktur auf einer der wichtigsten Positionen her.

Niemeyer erhält beim SCP einen Vertrag über drei Jahre und soll am Montag offiziell vorgestellt werden. „Wenn ich eine Aufgabe übernehme, dann tue ich das mit 100 Prozent Leidenschaft und Engagement und ich bin davon überzeugt, dass ich zum Verein passe und der Verein zu mir. Aber ich weiß auch, dass diese Aufgabe nicht einfach wird. Wir können diese Herausforderungen aber gemeinsam meistern“, so Niemeyer in der Mitteilung des SCP.

Anzunehmen ist, dass ab Montag dann endlich auch andere Personalien einen Platz finden, darunter der neue (alte?) Trainer. Schließlich muss der SCP in den komenden zwei Wochen eine ganze Mannschaft auf die Beine stellen.

„Jetzt gilt es, das, was in Schieflage geraten ist, wieder geradezurücken. Dazu muss man sicher nicht alles umkrempeln.“

Peter Niemeyer


Der 36 Jahre alte Niemeyer kommt aus dem Münsterland, war Profi für Twente Enschede, Werder Bremen und Hertha BSC und kommt auf über 140 Bundesligaspiele und mehr als 100 Einsätze in der Eredivisie, zusätzlich noch 57 Zweitligaspiele. Seine Karriere beendete er 2018 beim SV Darmstadt. Beim FC Twente übernahm er zunächst die U23 als Trainer, wurde dann Leiter der Nachwuchsabteilung und war zuletzt Co-Trainer der ersten Mannschaft. Beim SCP wird also wieder ein Ex-Profi Sportchef – so wie seine Vorgänger Detlev Dammeier (der 2014 nach nur 42 Tagen schon wieder gehen musste) und Malte Metzelder.

Während Aufsichtsratschef Frank Westermann noch am Mittwoch die Personalie Niemeyer gegenüber unserer Redaktion als Gerücht abgetan hatte, betonte Geschäftsführer Bernhard Niewöhner: „Wir haben schon sehr früh zueinandergefunden und auf Anhieb auf einer sehr guten Basis miteinander gesprochen. Deshalb sind wir sehr froh, dass wir nun Vollzug vermelden können.“ Natürlich müsse man Niemeyer nun auch Zeit geben, um „Entwicklungen voranzutreiben“.

Die ersten vier Testspiele hatte der SCP bereits geplant.

Auch Trainer-Entscheidung naht

Wie der SC Preußen mitteilt, erwartet er auch in Sachen Trainer eine zeitnahe Entscheidung. Es bestehe Einigkeit mit Sascha Hildmann und Co-Trainer Louis Cordes über eine weitere Zusammenarbeit. Anfang der Woche soll hier Vollzug gemeldet werden.