Preußen Münster hat ersten Corona-Test absolviert – alles negativ

Preußen Münster hat ersten Corona-Test absolviert – alles negativ

Mai 23, 2020 0 Von Carsten Schulte

Am Samstagmorgen hat der SC Preußen Münster den ersten von zwei Corona-Tests durchgeführt. Die Ergebnisse lagen doch schon am Samstagabend vor – und waren negativ.

Artikelbild: Training beim SCP, Foto: Preußen Münster

Die erste Testreihe verlief negativ – was in diesem Fall bekanntermaßen positiv zu werten ist. Negativ heißt: Keine Fälle oder Verdacht auf Corona. Die Preußen waren offensichtlich diszipliniert.

Der zweite Test folgt in 48 Stunden. Dann spätestens hat der SCP zumindest einigermaßen Klarheit über die Lage im Team. Vermutlich gibt es keine unangenehmen Überraschungen.

Solche erlebte ja einige Klubs durchaus. Konkrete Fälle wie in Dresden, Verdachtsfälle wie in Kaiserslautern, Anfang Mai gab die DFL zehn Fälle in den 36 Profiklubs bekannt.

Der 1. FC Magdeburg stellte jetzt beim DFB einen Antrag auf Verschiebung seiner ersten Spiele. Grund. Erst am Montag könne dort getestet werden, damit sei ein normaler Trainingsablauf nicht möglich. Erst ab dem 11. Juni will Magdeburg in die Liga einsteigen.

Zuletzt hatte Malte Metzelder im Gespräch mit 100ProzentMeinSCP Kritik am Verhalten des DFB geübt – so wie schon einige andere Klubs auch.

Noch kein Trainingslager fix

Offen ist weiter die Frage nach dem Trainingslager vor dem Ligastart. Stand Samstag kann der SCP noch keines vorweisen – dabei müsste das im Grunde direkt am Montag starten…

Der Hallesche FC, erster Gegner der Preußen, wird im Münsterland ein Quartier beziehen, um sich vorzubereiten.

Bei Interesse folgt uns: