Preußen Münster feiert 2:0-Heimsieg gegen Carl Zeiss Jena

Preußen Münster feiert 2:0-Heimsieg gegen Carl Zeiss Jena

Juli 27, 2019 0 Von Carsten Schulte

Der SC Preußen Münster hat den Auswärtspunkt aus München mit einem Heimsieg gegen Jena veredelt. Julian Schauerte und Lucas Cueto schossen den SC Preußen am Samstag zu einem 2:0-Heimsieg – und 6009 Zuschauer (abzüglich der Gästefans) feierten den neuen SCP.

Wermutstropfen: Maurice Litka zog sich ohne gegnerische Einwirkung eine Oberschenkel-Verletzung zu und wird dem SCP vorerst fehlen.

Preußen und Jena lieferten eine wilde Partie ab, in der schon die torlose erste Hälfte eigentlich überraschte. Viele kleine Fehler und Abstimmungsprobleme auf beiden Seiten sorgten für zahlreiche Torraumszenen. Was für die Zuschauer ausgesprochen unterhaltsam war, nannten die Trainer anschließend „wild“.

2. Spieltag, Preußen Münster – Carl Zeiss Jena.

Die Preußen wollten den spielerischen Mitteln der Gäste mit einer neuen Absicherung gegenwirken. Fridolin Wagner rückte dafür ständig zwischen der Sechser-Position und dem Mittelpunkt einer Dreierkette zwischen Ole Kittner und Simon Scherder hin und her. Im Training war das einstudiert worden, um Jenas etwas ungewöhnlichem Spiel gewachsen zu sein.

Mit dem Sieg rückte der SCP vorerst auf Platz 4 der Tabelle.

Bildergalerie:

Weitere Berichte folgen!