3:4 im Elfmeterschießen: Preußen Münster scheidet im Pokal aus

3:4 im Elfmeterschießen: Preußen Münster scheidet im Pokal aus

September 4, 2019 0 Von Redaktion

Der SC Preußen Münster ist erneut im Westfalenpokal ausgeschieden. Am Mittwochabend unterlag der SCP im Elfmeterschießen mit 3:4 beim SV Rödinghausen. Der Liveticker zum Nachlesen…

Liveticker neu laden
4:3 i.E.
Aufstellung Rödinghausen Heimann – Flottmann, Backszat, Engelmann, Lokotsch, Wolff, Traoré, Serra, Kunze (75. Schlottke), Pfanne, Langer

Bank: Schönwälder, Arkenberg, Steffen, Dacar, Kurzen, Empen
Aufstellung Preußen Schulze Niehues – Schauerte, Erdogan, Scherder, Rossipal – Wagner, Brandenburger – Hoffmann (87. Heidemann), Litka, Mörschel – Schnellbacher (82. Rodrigues Pires)

Bank Schnitzler, Mekonnen, Tezel, Klann, Hoffmeier
Tore:
Karten: Serra / Litka, Wagner
Liveticker neu laden


Der SC Preußen Münster ist schon wieder raus – 3:4 im Elfmeterschießen.

Das Elfmeterschießen

Wir warten noch… auf den zweiten Assistenten, der mal kurz austreten musste. Wir schießen auf das Tor in der Nähe der Preußenfans. Münster beginnt!

0:1 Schauerte verwandelt

1:1 Engelmann verwandelt

Rossipal verschießt!

2:1 Backszat verwandelt

2:2 Rodrigues Pires verwandelt

3:2 Wolff verwandelt

3:3 Litka verwandelt

Traoré verschießt!

Mörschel verschießt!

4:3 Lokotsch verwandelt

Der Ticker

Also dann mal rein ins Elfmeterschießen… Noch wird geklärt, wohin geschossen wird und wer beginnt.

20.44 Uhr: Pünktlich ist Schluss. Es geht ins Elfmeterschießen!

20.43 Uhr: Auf der anderen Seite bringt Heidemann den Ball vor das Tor, aber zu unplatziert. Kein Preuße in der Nähe. Noch eine Minute offiziell.

20.42 Uhr: Drei Minuten noch. Diesmal ist Schlottke frei durch – und Erdogan rettet erneut, diesmal zur Ecke. Das ist jetzt doch arg haarsträubend.

20.41 Uhr: Der SCP wechselt erneut: Heidemann kommt für Hoffmann.

20.39 Uhr: Meine Güte.. ein weiter Pass erreicht Simon Engelmann (allerdings extrem abseitsverdächtig), der ist fast frei durch, nur verfolgt von Erdogan. Der Preußen greift perfekt ein und klärt vor dem Strafraum. Das wäre kritisch geworden…

20.38 Uhr: Noch gute sechs Minuten. Ehrlich: Wenn das hier so weiterläuft, dann führt am Elfmeterschießen kein Weg vorbei. Der SCP wird gleich auch noch Niklas Heidemann bringen.

20.36 Uhr: Rodrigues Pires ist für Luca Schnellbacher im Spiel, Münsters einzige Spitze damit raus. Und der SVR bekommt einen Eckball, der aber aber geklärt wird.

20.34 Uhr: Weiter Abschlag von Schulze Niehues, aber der Ball fällt tief in der Rödinghausen Hälfte ins Seitenaus. Die Gastgeber weiter mit Druck nach vorn, aber ebenfalls ohne die ganz großen Chancen. Aber in der Summe tun die Gastgeber viel mehr als der SCP.

20.33 Uhr: Beim SCP wird gleich Kevin Rodrigues Pires ins Spiel kommen. Er steht schon an der Seitenlinie.

20.33 Uhr: Gelb gegen Fridolin Wagner.

20.32 Uhr: Torschuss SCP! Heinz Mörschel zieh aus der Distanz ab – und das war immerhin gar nicht so weit vorbei. Dass Julian Schauerte Sekunden später aus rund 65 Metern einfach mal abzieht, darf man wohl eher als Scherz verorten.

20.30 Uhr: Noch eine Viertelstunde… und wirklich alles deutet auf ein Elfmeterschießen hin. Schwer vorstellbar, wie hier ein Tor fallen soll. Aber hey, manchmal geht sim Fußball alles ganz schnell. Also schön weiter die Daumen drücken für den SCP. Oder den SVR, je nachdem.

20.28 Uhr: Schulze Niehues geht auf Nummer Sicher und spielt den Ball ins Seitenaus, um einen Angriff des SVR zu stoppen. Es gibt in der nächsten Szene dann Eckball… aber der Ball von Engelmann wird leichte Beute des SCP.

20.27 Uhr: Rund 1200 Zuschauer sehen dieses Duell heute, das teilt der SVR soeben mit. Immerhin sitzen alle einigermaßen trocken – und zumindest gefühlt ist beim Gastgeber mehr drin.

20.24 Uhr: Und dann kommt Philipp Hoffmann im Strafraum des SVR zu Fall und regt sich außerordentlich darüber auf. Foulspiel reklamiert er vehement, aber Schiri Severins hatte direkt auf weiterspielen bedeutet.

20.23 Uhr: Und da war endlich mal ein bisschen Theater im Strafraum der Gastgeber. Zweimal versuchen es die Preußen, aber der SVR blockt ab. Und dann ist der Ball weg. Das ist das Maximum an Aufregung bisher, aber immerhin.

20.23 Uhr: Eckball SCP!

20.20 Uhr: Noch knapp 24 Minuten offizielle Spielzeit – aber der SVR wird hier irgendwie stärker. Kopfball Simon Engelmann aus elf Metern, Schulze Niehues packt zu. Vom SCP ist offensiv weiter wenig bis nichts zu sehen. Zwei Torschüsse in bisher 66 Minuten. Das ist zu wenig.

20.17 Uhr: Beide Fangruppen skandieren “Hier regiert der SVR… SCP…” In Wirklichkeit regiert hier niemand. Nur der Regen. Derweil ist der SVR schon wieder im Vorwärtstgang, aber Traorés scharfe Hereingabe flattert an allen vorbei, gelangt aber ultimativ wieder zu Serra, dessen Schuss Schulze Niehues per Faustabwehr klärt. Und Sekunden späteres es Felix Backszat, dessen Schuss am Preußentor vorbeizieht. Mehr Torschüsse in wenigen Sekunden als im Spiel bisher…

20.16 Uhr: Na immerhin! Mal ein Torschuss vom SCP! Luca Schnellbacher setzt sich im Strafraum durch, zieht aus eher spitzem Winkel ab – Rödinghausen klärt. Aber mal ein kleines Ausrufezeichen.

20.14 Uhr: Freistoß Münster von halblinks – aber viel zu nah vor das Tor und damit leichte Beute von Niclas Heimann.

20.12 Uhr: Wir schreiben die 58. Minute… während aus einem Angriff des SCP ein Konter des SVR wird. Aber auch der endet harmlos beim Preußen-Torwart. Die mitgereisten Preußenfans supporten unverdrossen, aber irgendwie zündet das beim SCP noch nicht.

20.10 Uhr: Flottmann schubst Schauerte von hinten, das gefällt dem Profi gar nicht – und es gibt ein paar klare Worte. Und dann erklärt Schiri Tobias Severins noch einmal seine Sicht der Dinge. Das sind so Nickeligkeiten, die irgendwie typisch sind für diese Partie.

20.07 Uhr: … aber den Eckball klärt der SCP sauber und locker weg.

20.07 Uhr: Brandenburger klärt zum Eckball für Rödinghausen…

20.05 Uhr: Eine Hereingabe des SCP landet direkt beim Rödinghausen Keeper Heimann. Darf man das als Torschuss werten? Eher nein, oder? Gleiches Bild bisher wie in Hälfte 1. Beide Teams arbeiten intensiv an den Zweikämpfen, es geht ziemlich hin und her. Ab wann denken wir über ein Elfmeterschießen nach?

20.02 Uhr: Das Flutlicht muss jetzt die Arbeit übernehmen, denn es wird dunkel. Bekanntlich ist das in Rödinghausen nicht auf dem Niveau der schönen Tribüne – eher so ein Dämmerlicht. Nun gut, es wird schon reichen.

20.00 Uhr: Der SCP kommt wieder aus der Kabine – und die Gastgeber folgen. Jetzt geht es weiter. Die Preußen ohne Wechsel.

Halbzeit: Das ist eine zähe Sache bisher. Eine Torchance gab es für Rödinghausen, keine für den SCP bisher. Es ist eine Partie, die zwischen den Strafräumen verbissen geführt wird, aber eben kein schönes Spiel. Offensiv müsste der SCP sich hier aber etwas einfallen lassen, denn spätestens ab der Strafraumgrenze enden die Ideen der Preußen – Philipp Hoffmanns (harmloser) Distanzschuss war der einzige Arbeitsnachweis in Sachen Angriffsspiel.

Westfalenpokal SV Rödinghausen gegen Preußen Münster. Julian Schauerte geht zum Ball (l.).

19.45 Uhr: Pünktlich geht es in die Halbzeit.

19.44 Uhr: Schon wieder… Einwurf Preußen, direkt zum Gegner. Also ehrlich: Was soll so etwas?

19.41 Uhr: Schneller Angriff des SVR über Simon Engelmann, dessen weite Hereingabe aber am Ende zu keiner Chance führt. Nicht mehr lang bis zur Pause. Um ehrlich zu sein: Tore liegen hier nicht gerade in der Luft. Aber sie werden heute fallen – spätestens im Elfmeterschießen, denn eine Verlängerung gibt es im Westfalenpokal nicht mehr. Es geht nach 90 Minuten direkt zum beliebten Elfmeterspielchen…

19.38 Uhr: Prima Einsatz von Rossipal, der erst gut klärt, dann gegen zwei Rödinghausen einen Freistoß rausholt. Aber leider holt sich der SVR den Ball zu schnell wieder.

19.37 Uhr: Einwurf Schauerte in Richtung Strafraum des SVR, Kopfball Mörschel ins Toraus – aber weit weg vom Tor. Offensiv ist da noch Luft nach oben beim SCP.

19.36 Uhr: Gelb auch gegen Rödinghausens Serra.

19.34 Uhr: Und der folgende Freistoß führt zum ersten Eckball des Spiels – aber der SCP klärt die Szene. Man muss wohl nicht extra erwähnen, dass das hier ein Spiel auf Augenhöhe ist – in dem Sinne, dass der SCP den Klassenunterschied nicht deutlich machen kann.

19.33 Uhr: Gelb gegen Litka wegen eines Foulspiels.

19.32 Uhr: Wir haben einen Torschuss der Preußen! Philipp Hoffmann versucht es einfach mal aus 25 Metern. Aber das war auch nicht wirklich gefährlich.

19.31 Uhr: Ärgerlich: Einwurf Preußen, aber der Ball landet direkt beim SVR. Solche Unkonzentriertheiten sollten die Ausnahme bleiben.

19.29 Uhr: Puh, das hätte eine Riesenchance werden können für den SCP! Konter mit drei Preußen, der Ball kommt zu Schnellbacher, der legt per Hacke ab, aber zu wenig energisch – also kommt Mörschel nicht mehr ganz ran. Da stand nur noch der Torwart und zwei Preußen gegen einen Abwehrspieler der Gastgeber… das musste eigentlich mehr werden.

19.27 Uhr: Luca Schnellbacher ist als einzige Spitze bisher etwas… unterbeschäftigt. Trainer Sven Hübscher hat Maurice Litka auf die linke Seite geschoben, zentral hinter Schnellbacher spielt also wieder Heinz Mörschel, rechts Philipp Hoffmann. Neuzugang Rossipal räumt auf seiner Seite bisher einigermaßen alles weg, über seine linke Seite läuft aber beim SCP auch wenig…

19.23 Uhr: Also schön würde ich das hier alles nicht nennen, aber darum geht es ja auch nicht. Einige kleine Fouls stören den Spielfluss und so richtig strukturiert wirkt das hier von einem Team. Bisher kommt keine Mannschaft entscheidend durch. Warten wir mal weiter…

19.20: Abschluss von Lars Lokotsch, aber doch arg weit am Tor vorbei. Also harmlos.

19.17 Uhr: Zweikampfbetont, sehr körperlich. Aber keine Sorge: Der SCP nimmt das Spiel hier an und kommt jetzt auch dem Tor der Gastgeber immer näher.

19.11 Uhr: Uiuiui… Freistoß für Rödinghausen und Lukas Kunze haut das Ding Volley Richtung Preußentor. Da muss Schulze Niehues aber richtig zupacken. Erste echte Chance des Spiels bisher…

19.06 Uhr: Münsters erste zaghafte Annäherungen ans Rödinghausen Tor. Aber noch ist kein Durchkommen für Hoffmann und Kollegen. Deutlich ist aber: Hier geht es ohne Abtasten direkt voll rein…

19.04 Uhr: Rödinghausen geht direkt robust drauf und hatte bereits einen Freistoß von halblinke – aber harmlos. Der SCP sucht in den ersten Minuten noch seine Linie und die Räume.

19.01 Uhr: Es sind mittlerweile auch bestimmt 200 bis 250 Preußenfans angekommen – und lautstark dabei. Der SCP spielt in Rot zunächst in Richtung der eigenen Fans.

19 Uhr: Los geht’s im Regen von Rödinghausen. Rein ins Pokalspiel…

18.44 Uhr: Preußens Geschäftsführer Sport, Malte Metzelder, ist heute Abend aus familiären Gründen nicht in Rödinghausen. Dafür schaut Rödinghausens früherer Manager und Ex-Preußen-Trainer Stefan Grädler natürlich zu.

18.40 Uhr: 20 Minuten noch. Beide Teams sind noch beim Aufwärmen. Beim SCP kommt Neuzugang Alexander Rossipal zu seinem ersten Einsatz.

18.15 Uhr: Gerade haben die Torhüter den Platz betreten, um sich aufzuwärmen. Ist natürlich noch nicht viel los im Stadion, aber ein paar Preußen sind schon da und das Wetter scheint auch im Anmarsch zu sein. Soll heißen: Es sieht stark nach Regen aus.

Vorbericht

Anfang 2017 und im Oktober 2018 unterlag der SCP gleich zweimal in Folge im Pokal gegen den SVR. Und noch schlimmer: In der gesamten Vereinsgeschichte des SC Preußen gewannen die Adler noch nie ein Spiel gegen Rödinghausen. Mehr noch: Sämtliche Spiele gingen verloren.

Nun gut: Es waren auch nur vier, davon zwei Testspiele. Aber das bedeutet eben auch, dass ein Sieg des SCP am Mittwochabend eine durchaus historische Bedeutung hätte.

Schwer genug wird es, denn Rödinghausen führt aktuell die Regionalliga West mit 16 Punkten vor RW Essen an (ebenfalls 16 Punkte). Das deutlich bessere Torverhältnis bringt dem SVR Platz 1. Nur zwei (!) Gegentore musste Rödinghausen bisher hinnehmen, erzielte aber bereits 17 Treffer – Bestwert der Regionalliga West.

Statistische Daten zum SV Rödinghausen gibt es hier: www.100prozentmeinverein.de/sv-roedinghausen

Wir berichten hier in einem Liveticker von den Höhepunkten des Spiels. Los geht es um kurz vor 19 Uhr mit den Aufstellungen!

Gewinnt der SCP am Mittwoch im Verbandspokal gegen Rödinghausen?

  • Ja, der SCP gewinnt endlich mal! (57%, 58 Votes)
  • Nein, wieder gewinnt Rödinghausen (43%, 44 Votes)

Anzahl der Stimmen: 102

Loading ... Loading ...
Bei Interesse folgt uns:
error