Halle-Verhandlung wird verschoben

Halle-Verhandlung wird verschoben

November 8, 2019 0 Von Carsten Schulte

Keine Entscheidung am Freitag: Das Sportgericht des DFB verhandelt den Einspruch des Halleschen FC erst am Montag, 18. November. Das teilte der Klub aus Halle mit.

Da zu dem Termin in Frankfurt auch Spieler des HFC gehört werden sollen, Halle aber am Samstag gegen 1860 München spielt, wurde der Termin auf Bitten des HFC verschoben.

Das Thema im Forum

Das Sportgericht muss über den Einspruch des HFC gegen die bereits gefällte Entscheidung über die Spielwertung verhandeln. Das Sportgericht hatte in erster Instanz eine “unanfechtbare Tatsachenentscheidung” erkannt und keinen Regelverstoß. Bei der Partie des SCP in Halle hatte Halles Pascal Sohm die Auswechseltafel der Preußen fälschlicherweise auf sich bezogen, was der Schiedsrichter dann auch so sah. Eigentlich hatte Halle Terrence Boyd auswechseln wollen – der eingewechselte Jan Washausen war zum Zeitpunkt des 2:2-Tores der Preußen zwar auf dem Feld, Sohm aber nicht. Halle sieht darin eine Benachteiligung.

Bei Interesse folgt uns:
error