Forum

Benachrichtigungen
Alles löschen

Corona und der Fußball in Deutschland

Seite 1 / 3
Fortes
(@fortes)
Stammgast

Corona nimmt wieder fahrt auf. Die ersten Menschen infizieren sich ein zweites Mal und viele Infizierte haben keine Antikörper nach überstandener Krankheit. Herbst und Winter kommen erst noch. Was heißt das für den Fußball?

Es gab Überlegungen, dass man Fans ggf. nur mit erfolgter Impfung ins Stadion lässt. Das heißt jedoch nicht, dass die Menschen -sofern ein Impfstoff zugelassen ist- Antikörper entwickeln oder sich nicht erneut, mit einem mutierten Corona-Virus anstecken können.

Auch muss man sich die Frage stellen, wie Mannschaften bzw. DFL und DFB reagieren, wenn Spieler infiziert sind. Was passiert mit der Mannschaft, wie oft lassen sich Spiele bzw. die Saison verschieben und kann die Saison 20/21 überhaupt vernünftig beendet werden?

Was sind eure Meinungen und Vermutungen dazu?

Zitat
Themenstarter Veröffentlicht : 25/08/2020 10:37 am
Carri on
(@carri-on)
Stammgast

Ich würde einfach Klage einreichen... Sorry, ist mir so rausgerutscht 🤣 

Aber über medizinische ungelegte Eier und deren (Nicht)Auswirkungen kann man ja eh nix sagen. Man kann nur hoffen das wieder Zuschauer zugelassen werden. Wann und wieviel ist ja ebenfalls noch völlig offen...

Wer mit dem Teufel tanzt braucht gute Schuhe !

AntwortZitat
Veröffentlicht : 25/08/2020 11:54 am
Lost hope
(@lost-hope)
Stammgast

Das ist wie ein Blick in die Glaskugel, keiner kann sagen, wie sich das ganze in Zukunft entwickelt. 

Kollegin meiner Frau wurde jetzt auch schon zum zweiten Mal innerhalb von vier Monaten positiv getestet. 

Wer weiß, ob ein Impfstoff überhaupt und wenn, wie lange wirkt. 

Die Wissenschaftler sind sich ja auch nicht immer einig mit ihren Voraussagen. 

Das Virus scheint hartnäckig und meint es nicht gut mit der Menschheit. 

Für den Fussball ist das natürlich schlecht, aber da gibt es Branchen, denen es  genauso, oder noch viel mehr an den Kragen geht. 

Ich weiß ehrlich gesagt gar nicht, wie der Spielbetrieb in den unteren Ligen aufrechterhalten werden kann ohne Zuschauereinnahmen. 

 

Mal schauen wie's weitergeht. 

AntwortZitat
Veröffentlicht : 25/08/2020 12:17 pm
W. Over.
(@w-over)
Stammgast

Der "Spuk" wird uns wohl leider noch etwas länger begleiten - nicht nur im Sport. Länger vielleicht als uns allen lieb ist. Es gibt immer wieder neue Hiobsbotschaften. Bis endlich ein Gegenmittel gefunden worden ist, kann es womöglich dauern. 

 

AntwortZitat
Veröffentlicht : 25/08/2020 5:08 pm
Fortes
(@fortes)
Stammgast

https://www.kicker.de/782905/artikel/politik_plant_keine_zuschauer_rueckkehr_2020

 

Das sieht nicht gut aus. 
Ich kann mir nicht vorstellen, dass alle Vereine der Regionalliga (vllt nicht mal in den Bundesligen und der 3.Liga) das ganze überleben.

AntwortZitat
Themenstarter Veröffentlicht : 27/08/2020 11:25 am
Peppi
(@peppi)
Stammgast

Natürlich sind die Behörden das Maß der Dinge, natürlich 🤔 

 

"Es gelten für uns erstmal die Vorgaben der zuständigen Behörden. Und wenn in Leipzig das Spiel von RB Leipzig möglich sein sollte vor 8500 Zuschauern, dann ist das eine Entscheidung, die die dort zuständige Behörde getroffen hat. Was soll ich dann als DFL sagen, das möchte ich nicht oder das akzeptieren wir nicht?"

Zitat Seifert.

#preussendamals
Was? Wann? Wo?

AntwortZitat
Veröffentlicht : 04/09/2020 9:27 am
Kleini
(@kleini)
Stammgast
Veröffentlicht von: @peppi

Natürlich sind die Behörden das Maß der Dinge, natürlich 🤔 

 

"Es gelten für uns erstmal die Vorgaben der zuständigen Behörden. Und wenn in Leipzig das Spiel von RB Leipzig möglich sein sollte vor 8500 Zuschauern, dann ist das eine Entscheidung, die die dort zuständige Behörde getroffen hat. Was soll ich dann als DFL sagen, das möchte ich nicht oder das akzeptieren wir nicht?"

Zitat Seifert.

Während der Möchtegern Kanzler Laschet nun dazwischen grätscht und einheitliche Regelungen fordert. Komisch, wenn es einheitliche Regelungen gibt, dann schert NRW immer wieder aus und jetzt wo man nach den örtlichen Infektionslagen und Gegebenheiten gehen will fordert der bundeseinheitliche Vorgaben. Da will sich einer mal wieder profilieren. 

AntwortZitat
Veröffentlicht : 04/09/2020 5:41 pm
Kleini
(@kleini)
Stammgast

Ich setz es mal hier rein: Alemannia Aachen hat nen Corona Fall in der Mannschaft, das morgige RL Spiel gegen Lippstadt findet infolgedessen nicht statt.

AntwortZitat
Veröffentlicht : 15/09/2020 9:51 pm
Spätberufener
(@spaetberufener)
Stammgast

war zu erwarten:

https://scpreussen-muenster.de/news/heimspiel-gegen-alemannia-aachen-abgesetzt/

Bier muss genießbar sein!

"Hier spielt Münster gegen Preußen!"
Christoph Strässer

"Preußen ist und bleibt etwas Besonderes. Ich bin komplett infiziert.“
Peter Niemeyer

Es ist nur Fußball!

AntwortZitat
Veröffentlicht : 17/09/2020 8:49 am
Peppi
(@peppi)
Stammgast

Autonome Fußballkamera verwechselt glatzköpfigen Linienrichter mit dem Ball 🤪 

https://heise.de/-4943323

#preussendamals
Was? Wann? Wo?

AntwortZitat
Veröffentlicht : 30/10/2020 11:42 am
Carri on
(@carri-on)
Stammgast

😎Herrlich....

Vielleicht jetzt Perückenpflicht bei kahlköpfigen Schiedsrichtern ? 🤣 

Nur gut das wir keine Schiedsrichter geworden sind... 😋 

Wer mit dem Teufel tanzt braucht gute Schuhe !

AntwortZitat
Veröffentlicht : 30/10/2020 11:52 am
Hauer
(@hauer)
Stammgast

😂

AntwortZitat
Veröffentlicht : 30/10/2020 12:46 pm
W. Over.
(@w-over)
Stammgast
Veröffentlicht von: @kleini
Veröffentlicht von: @peppi

Natürlich sind die Behörden das Maß der Dinge, natürlich 🤔 

 

"Es gelten für uns erstmal die Vorgaben der zuständigen Behörden. Und wenn in Leipzig das Spiel von RB Leipzig möglich sein sollte vor 8500 Zuschauern, dann ist das eine Entscheidung, die die dort zuständige Behörde getroffen hat. Was soll ich dann als DFL sagen, das möchte ich nicht oder das akzeptieren wir nicht?"

Zitat Seifert.

Während der Möchtegern Kanzler Laschet nun dazwischen grätscht und einheitliche Regelungen fordert. Komisch, wenn es einheitliche Regelungen gibt, dann schert NRW immer wieder aus und jetzt wo man nach den örtlichen Infektionslagen und Gegebenheiten gehen will fordert der bundeseinheitliche Vorgaben. Da will sich einer mal wieder profilieren. 

Bitte keine Parteipolitik hier - egal für oder gegen wen. Das passt nicht so ganz.

 

AntwortZitat
Veröffentlicht : 30/10/2020 6:48 pm
Kleini
(@kleini)
Stammgast
Veröffentlicht von: @w-over
Veröffentlicht von: @kleini
Veröffentlicht von: @peppi

Natürlich sind die Behörden das Maß der Dinge, natürlich 🤔 

 

"Es gelten für uns erstmal die Vorgaben der zuständigen Behörden. Und wenn in Leipzig das Spiel von RB Leipzig möglich sein sollte vor 8500 Zuschauern, dann ist das eine Entscheidung, die die dort zuständige Behörde getroffen hat. Was soll ich dann als DFL sagen, das möchte ich nicht oder das akzeptieren wir nicht?"

Zitat Seifert.

Während der Möchtegern Kanzler Laschet nun dazwischen grätscht und einheitliche Regelungen fordert. Komisch, wenn es einheitliche Regelungen gibt, dann schert NRW immer wieder aus und jetzt wo man nach den örtlichen Infektionslagen und Gegebenheiten gehen will fordert der bundeseinheitliche Vorgaben. Da will sich einer mal wieder profilieren. 

Bitte keine Parteipolitik hier - egal für oder gegen wen. Das passt nicht so ganz.

 

Ach, diese Spielchen haben in den letzten Monaten allerlei Ministerpräsidenten verschiedener Coleur gemacht. Erst jammern das es einen Flickenteppich gibt und kaum sind die Dinge beschlossen ist es nur eine Frage der Zeit bis Landesfürsten ausscheren. Ich kann auch Ramelow, Söder oder Schwesig nennen wenn es dich beruhigt. 

AntwortZitat
Veröffentlicht : 30/10/2020 7:10 pm
Peppi
(@peppi)
Stammgast

Konzerte und Sport bald wieder mit Zuschauern?

https://www1.wdr.de/nachrichten/kultur-sport-oeffnungen-corona-100.html

#preussendamals
Was? Wann? Wo?

AntwortZitat
Veröffentlicht : 20/02/2021 9:32 pm
Seite 1 / 3
Teilen: