Forum

Benachrichtigungen
Alles löschen

+++ ABGESAGT +++ „Pani oder Lowine?“ Sascha Hildmann am 2. Dezember im Preußen-Talk

Seite 1 / 5
Carsten Schulte
(@100prozentmeinscp)
Mitglied Admin

+++ ABGESAGT +++

Schweren Herzens, aber aus Vernunftgründen, wird der Preußen-Talk abgesagt. Wir glauben, dass wir das mit 2G und Abständen halbwegs sicher hinbekommen hätten, aber während zeitgleich wichtige Einrichtungen eine Kontaktbeschränkung dringend empfehlen, sieht so eine Veranstaltung einfach ein bisschen blöd aus. 

Sie setzt auch Besucher und uns unter Druck und das ist einfach kein guter Anlass, um entspannt zu plaudern, während ringsherum die Pandemie ihr Unwesen treibt. 

Wir verlegen das ins Frühjahr und hoffen einfach, dass die Impfkampagne bis dahin noch mehr Menschen erreicht. 

Also: Bleibt gesund und wir sehen uns ganz sicher irgendwann in der Nordschänke wieder!

+++++++++++++++++++++++++++

 

Einfach mal wieder machen... 😀 

„Pani oder Lowine?“ Sascha Hildmann im Preußen-Talk

Zwei Jahre musste die Preußen-Matinee, die launige Talkveranstaltung in der „Nordschänke“, wegen Corona pausieren. Jetzt kehrt sie zurück, mit neuem Namen und einem starken Gast: Preußentrainer Sascha Hildmann.

https://www.100prozentmeinscp.de/pani-oder-lowine-sascha-hildmann-im-preussen-talk/

Zitat
Themenstarter Veröffentlicht : 23/11/2021 8:47 pm
Hauer
(@hauer)
Mitglied

Geilomat, vorgemerkt 

AntwortZitat
Veröffentlicht : 23/11/2021 9:37 pm
Carsten Schulte
(@100prozentmeinscp)
Mitglied Admin

Thorben Deters kommt auch - Zusage flatterte gerade rein 😀 

AntwortZitat
Themenstarter Veröffentlicht : 23/11/2021 10:07 pm
Mike Red und Estebantdr gefällt das
Compo69
(@compo69)
Mitglied

Für diese geile Veranstaltung bretter ich die A1 von HH runter, Zi im Johanniter Gästehaus schon gebucht 🙂 

AntwortZitat
Veröffentlicht : 24/11/2021 8:54 am
Estebantdr gefällt das
Estebantdr
(@estebantdr)
Mitglied
Veröffentlicht von: @compo69

Für diese geile Veranstaltung bretter ich die A1 von HH runter, Zi im Johanniter Gästehaus schon gebucht 🙂 

Das nenne ich Einsatz

AntwortZitat
Veröffentlicht : 24/11/2021 9:54 am
Carri on
(@carri-on)
Mitglied

Oha, das wird eng  😉

Das wird sicher eine prima Veranstaltung !

Wer mit dem Teufel tanzt braucht gute Schuhe !

AntwortZitat
Veröffentlicht : 24/11/2021 1:30 pm
SCP-Fan06
(@scp-fan06)
Mitglied

Ich denke mal nicht, dass es am 2.12. noch dazu kommt....

Denke alles in Sachen Freizeitbereich wird diese Woche wieder dicht gemacht. Inklusive Stadionbesuch 😭

Preußen Münster - Ein Leben lang....

AntwortZitat
Veröffentlicht : 29/11/2021 4:22 pm
SteinfurterSCP06
(@steinfurterscp06)
Mitglied

Es bedarf zum Lockdown nach der derzeitigen gültigen Rechtslage aber andere Werte, die einen solchen Schritt rechtfertigen. Heute morgen wurde für NRW eine Hospitalisierung von 3,84 ausgewiesen. Ab einen Wert von 6 wäre eine Verschärfung auf 2G+ vorgesehen und erst ab 9 können auch Maßnahmen zu einem Lockdown erfolgen. 

Das ist die durch die neue Parlamentsmehrheit beschlossene gesetzlich Grundlage, die neben dem Bundestag auch den Bundesrat passiert hat. Auf dieser gesetzlichen Grundlage sollen alle Maßnahmen fußen. Zwar wollen einige Länder, als auch die geschäftsführende Bundesregierung sofortige Verschärfungen durchsetzen, ob dieses aber so durchsetzbar ist, halte ich für sehr schwer. 

Es stehen wohl vor allen Großveranstaltungen und auch die Weihnachtsmärkte im Sichtfeld der Politik. Nur nach dem Auslaufen der bundesweiten pandemischen Lage zum 25. November hat der Bund eigentlich keine Handhabe mehr, eine bundeseinheitliche Anweisung vorzunehmen. Mit der Einführung der Hospitalisierungsrate haben die  Bundesländer ein Instrument bekommen, dass es erst einmal auszuschöpfen gilt. Sollte jemand ein Eilverfahren anstreben und einen etwaigen beschlossenen Lockdown gerichtlich überprüfen zu lassen, könnte er durchaus auf Grund des bestehenden Rechtes Erfolg damit haben. Dies gilt natürlich nur soweit, wie noch keine Spitzenwerte bei der Hospitalisierung erreicht sind.

In NRW gilt augenblicklich für Veranstaltungen die 2G-Regel. Ein Veranstalter kann aber selbstständig entscheiden, ob bei ihm z. B. die 2G+-Regel gelten soll. Dann wäre zusätzlich ein Test notwendig, der nicht älter als 24 Stunden ist. 

Die Politik fährt meiner Meinung nach wieder auf Sicht. Weil es versäumt wurde rechtzeitig die Menschen auf eine dritte Impfung vorzubereiten, will man nun wieder den vollständig geimpften auch einen Teil der Grundrechte wieder nehmen. Ich bin selbst doppelt geimpft, ich weiß auch das eine Impfung nicht vor einer Ansteckung schütz, aber sie verhindert in den meisten Fällen eine schwere und lebensbedrohliche Erkrankung. Dadurch entlastet eine Impfung in den meisten Fällen das Gesundheitssystem in Deutschland. Wie will die Politik Menschen davon überzeugen sich impfen zu lassen, wenn gleichzeitig doch wieder in alte Muster verfallen wird. Jetzt im Winter fängt bald das dritte Jahr dieser Pandemie an. Politik, RKI und bestimmte Virologen haben aber noch immer keinen anderen Ausweg gefunden, dass für die Menschen in Deutschland wieder so etwas wie eine Normalität einkehren kann. Lockdown, Kontaktverbote bleiben ihr einziges Instrument. Das ist ein sehr schwaches Bild.

AntwortZitat
Veröffentlicht : 29/11/2021 6:25 pm
Dieter Belle und SCP-Fan06 gefällt das
Kleini
(@kleini)
Supporter

@steinfurterscp06 danke für deinen Beitrag. Du beschreibst die Dinge richtig, die Entscheider geben ein sehr schwaches Bild ab, ob auf Bundes- oder Länder Ebene. Allerdings gab es die ganze Zeit genug Warnungen vom RKI und unterschiedlichen Virologen, die vor der 4. Welle gewarnt und ein rechtzeitiges Einlenken angemahnt haben. Aber die Politik wollte darauf nicht hören, weil man sich ja im Bundestags Wahlkampf befand. Es wurde im Sommer viel wertvolle Zeit verplempert und man läuft jetzt den Dingen hinterher. Das Schließen der Impfzentren, der viel zu späte Beginn der "Booster" Impfungen, die Aufkündigung der "Epidemischen Lage", der viel zu laxe Umgang mit den Impf Verweigerern... man könnte zig Punkte nennen wo die Herrschaften schlicht und einfach versagt haben. Und die Suppe müssen wir jetzt auslöffeln. 

AntwortZitat
Veröffentlicht : 29/11/2021 8:32 pm
Baghira1982
(@baghira1982)
Mitglied

Eins sollte man aber nicht vergessen, KEINER der Personen die etwas entscheiden waren vorher in solch einer Lage. Noch nicht mal ansatzweise. Und jeder von uns sollte in sich gehen und sich gut überlegen was er/sie entscheiden würde. Und nicht erst dann wenn alle Fakten vorliegen. Hinterher kann man immer von Versäumnissen reden. 

Ich bin froh nicht in deren Haut zu stecken die heute etwas zu entscheiden haben was in 2-3 Wochen einem um die Ohren fliegt.

AntwortZitat
Veröffentlicht : 30/11/2021 2:34 am
Dieter Belle gefällt das
Carsten Schulte
(@100prozentmeinscp)
Mitglied Admin

+++ ABGESAGT +++

Schweren Herzens, aber aus Vernunftgründen, wird der Preußen-Talk abgesagt. Wir glauben, dass wir das mit 2G und Abständen halbwegs sicher hinbekommen hätten, aber während zeitgleich wichtige Einrichtungen eine Kontaktbeschränkung dringend empfehlen, sieht so eine Veranstaltung einfach ein bisschen blöd aus. 

Sie setzt auch Besucher und uns unter Druck und das ist einfach kein guter Anlass, um entspannt zu plaudern, während ringsherum die Pandemie ihr Unwesen treibt. 

Wir verlegen das ins Frühjahr und hoffen einfach, dass die Impfkampagne bis dahin noch mehr Menschen erreicht. 

Also: Bleibt gesund und wir sehen uns ganz sicher irgendwann in der Nordschänke wieder!

+++++++++++++++++++++++++++

AntwortZitat
Themenstarter Veröffentlicht : 30/11/2021 8:19 am
Buggy gefällt das
Carri on
(@carri-on)
Mitglied

Schade, aber wohl nachvollziehbar !

Wer mit dem Teufel tanzt braucht gute Schuhe !

AntwortZitat
Veröffentlicht : 30/11/2021 9:18 am
Hauer
(@hauer)
Mitglied

Sehr schade, aber das klügste, was entschieden werden konnte. Man stelle sich mal vor, Hilde und Torben werden am Freitag positiv getestet.

AntwortZitat
Veröffentlicht : 30/11/2021 10:42 am
Standfussballer
(@standfussballer)
Mitglied
Veröffentlicht von: @baghira1982

Eins sollte man aber nicht vergessen, KEINER der Personen die etwas entscheiden waren vorher in solch einer Lage. Noch nicht mal ansatzweise. Und jeder von uns sollte in sich gehen und sich gut überlegen was er/sie entscheiden würde. Und nicht erst dann wenn alle Fakten vorliegen. Hinterher kann man immer von Versäumnissen reden. 

Ich bin froh nicht in deren Haut zu stecken die heute etwas zu entscheiden haben was in 2-3 Wochen einem um die Ohren fliegt.

Natürlich ist man hinterher immer klüger. Aber trotzdem empfinde ich es so, als würde man immer nur reagieren und nicht agieren.

Die vierte Welle wurde von sehr vielen Experten vorhergesagt und wieder war man nicht vorbereitet.

"Jede Unterdrückung - sei es Sexismus, Rassismus, Antisemitismus - lebt davon, dass sie für die Nicht-Betroffenen unsichtbar ist." Marina Weisband

AntwortZitat
Veröffentlicht : 30/11/2021 11:49 am
Kleini gefällt das
Buggy
(@buggy)
Mitglied

Sehr gute und weitsichtige Entscheidung!

AntwortZitat
Veröffentlicht : 30/11/2021 1:05 pm
Seite 1 / 5
Teilen: