Forum

Benachrichtigungen
Alles löschen

24. Spieltag: Rödinghausen - Preußen

Seite 12 / 13
SCP-Earl
(@scp-earl)
Mitglied
Veröffentlicht von: @mattes75
Veröffentlicht von: @scp-earl

Mir fehlen nach dem Spiel heute echt die Worte! Die für mich schlechteste Leistung seit dem Abstieg und das nachdem wir nach der großartigen Leistung in Exxen wieder so nahe dran waren (oder vermutlich seien könnten). Ich fand die Rödler heute echt nicht stark aber der SCP war XXXXXXXXXXXXX. So kann man sich auch selber wieder aus dem Rennen nehmen...

Möchte dir da teilweise widersprechen.

Das war heute sicherlich nicht die schlechteste Leistung seit dem Abstieg. Die Mannschaft hat gewollt, war bemüht, hat gekämpft. Es fehlte an Ideen, man war zu kompliziert, in Halbzeit 1 nicht wach genug.

In Essen war es aber keine großartige Leistung. Das war ein komplett anderes Spiel in dem Essen sehr vorsichtig und kontrolliert gespielt hat, ohne viel Risiko zu gehen. Der SCP hat ähnlich gespielt. Daher gab es ja auch kaum Torchancen. In Halbzeit 2 hat der SCP dann das Risiko gesteigert und mehr Kontrolle bekommen. Daher auch verdient ausgeglichen.

Und heute hat man sich tatsächlich (vorerst) selber aus dem Rennen genommen. Und da sag ich, heute fängt diese Niederlage beim Trainer an! Die Ausrichtung und Einstellung der Mannschaft hat heute überhaupt nicht zum Gegner gepasst. Dafür ist Hildmann verantwortlich. Offensiv ist das seit Wochen äußerst mau geworden. Hat man sich vorher noch viele Chancen herausgespielt und wenige davon verwandelt, hat man jetzt immer weniger klare Chancen. Hat Hildmann hier etwas in der Ausrichtung geändert? Warum sind zu viele Spieler, die eigentlich vorne Aktzente setzen sollen und Kreativität reinbringen sollen, offensichtlich weit weg von ihrer Normalform? Auch dafür ist Hildmann veratnwortlich.

Nach Spielen wie heute, wird Peter Niemeyer sicherlich überlegen, ob es richtig ist, mit dem Trainer zu verlängern, oder ob es hier andere Optionen geben kann.

OK, mit großartig für die Leistung in Essen habe ich sicher etwas übertrieben, aber wir waren beim Spitzenreiter sicher alles andere als unterlegen. Wie der Kommentator mit der rot-weißen Brille mehrfach erwähnt hat haben wir gegen Essen ständig die 2ten Bälle geholt, wir haben zweikämpfe gewonnen, die Pässe kamen da an wo sie hin sollten! Davon war heute nichts zu sehen... Die Mannschaft kam mir heute eher unkonzentriert und unmotiviert vor. Am ende des Spiels waren die ja nicht mal mehr in der lage nen Ball anzunehmen!

Ist das Schuld des Trainers? Keine Ahnung... Nach dem Spiel gegen Essen habe ich heute auf jeden fall mehr erwartet und da muss ich dir in Teilen wiedersprechen, die Mannschaft hat heute einfach zu wenig gewollt, war zu wenig bemüht und hat zu wenig gekämpft. Vieleicht lag das auch zum Teil am Trainer, aber der hat weder die schlechten Fehlpässe noch die katastrofalen Ballannahmen gemacht.Ausserdem macht sich "stets bemüht" echt schei** im Zeugnis... 😉

AntwortZitat
Veröffentlicht : 23/02/2022 11:58 pm
Heino-Hansen
(@heino-hansen)
Mitglied

Natürlich ist die Enttäuschung nach so einem Spiel riesengroß.

Die erste HZ total verschlafen und in Sachen Körperlichkeit dem Gegner ziemlich unterlegen.

Die Küchenbauer waren bis in die Haarspitzen motiviert - da waren sie uns auch klar voraus.

Zweite HZ war mehr Druck nach vorne zu spüren, aber echte Torgefahr hab ich nie gesehen.

Ich hoffe dennoch, dass wir noch nicht aufgeben. Mit den 3 Punkten am Grünen Tisch sind wir noch im Geschäft.

Allerdings müssen wir jetzt darauf hoffen, dass die Kölner ihre Unschlagbarkeit mal langsam verlieren. Zugleich müssen wir jetzt fast alles gewinnen. Dafür muss die Qualität unseres Spiels aber erheblich besser werden - denn seien wir ehrlich, mit Ausnahme des Aachen Spiels waren es nur mittelmäßige Leistungen in den letzten Spielen. Leistungen, mit denen man definitiv nicht Meister wird.

Auf geht’s und zeigt den Zuschauern, dass ihr auch noch dran glaubt. 

AntwortZitat
Veröffentlicht : 24/02/2022 12:01 am
Carsten Schulte
(@100prozentmeinscp)
Mitglied Admin

Preußen Münster verpennt das Spiel in Rödinghausen komplett

Rödinghausen. Alles wie immer. Am Mittwochabend legte der SC Preußen Münster ein denkwürdig schwaches Spiel hin, ließ vieles vermissen, verlor am Ende verdient mit 0:1 – und verspielte ganz nebenbei den möglichen Trumpf aus der Essen-Partie. Fortuna Köln gewann parallel souverän.

https://www.100prozentmeinscp.de/preussen-muenster-verpennt-das-spiel-in-roedinghausen-komplett/

AntwortZitat
Veröffentlicht : 24/02/2022 12:09 am
W. Over.
(@w-over)
Mitglied
Veröffentlicht von: @mattes75
Veröffentlicht von: @w-over
Veröffentlicht von: @mattes75

In solchen Spielen und nicht in den direkten Duellen, verspielt man den Aufstieg...

 

Fortuna erledigt gerade seinen Job...1:0 in Wegberg...nicht schön, aber das Ergebnis stimmt.

Wie sähe die Tabelle aus, hätte man gegen Essen und bei F. Köln gewonnen - trotz der heutigen Niederlage? 

 

Und wie sehe sie aus, hätte man gegen Rödinghausen zuhause, in Homberg, gegen Köln und Gladbach 2 und heute gewonnen? Solche Niederlagen wie heute, so unnötige Punktverluste, die darf man sich einfach nicht erlauben. In Spitzenspielen kommt es oft auf Kleinigkeiten oder Tagesform an, in Spielen in denen man eindeutig das bessere Team stellt, da darf man sich nicht zu viele Punktverluste leisten. Das entscheidet am Ende.

 

Das sind natürlich zu viele Niederlagen gegen sog. "Underdogs". Die eine oder andere hätte man sich dann aber mal erlauben können.

Was machen wir übrigens, wenn F. Köln aufsteigen sollte, was durchaus möglich ist (das klang hier schon mal an). Nächste Saison wieder gegen RWE und evtl. gegen Verl? Wobei ich nicht weiß, wie die Verler finanziell aufgestellt sind. Da kennst Du Dich vielleicht besser aus.

 

 

 

AntwortZitat
Veröffentlicht : 24/02/2022 1:25 am
SCP-Fan06
(@scp-fan06)
Mitglied
Veröffentlicht von: @w-over
Veröffentlicht von: @mattes75
Veröffentlicht von: @w-over
Veröffentlicht von: @mattes75

In solchen Spielen und nicht in den direkten Duellen, verspielt man den Aufstieg...

 

Fortuna erledigt gerade seinen Job...1:0 in Wegberg...nicht schön, aber das Ergebnis stimmt.

Wie sähe die Tabelle aus, hätte man gegen Essen und bei F. Köln gewonnen - trotz der heutigen Niederlage? 

 

Und wie sehe sie aus, hätte man gegen Rödinghausen zuhause, in Homberg, gegen Köln und Gladbach 2 und heute gewonnen? Solche Niederlagen wie heute, so unnötige Punktverluste, die darf man sich einfach nicht erlauben. In Spitzenspielen kommt es oft auf Kleinigkeiten oder Tagesform an, in Spielen in denen man eindeutig das bessere Team stellt, da darf man sich nicht zu viele Punktverluste leisten. Das entscheidet am Ende.

 

Das sind natürlich zu viele Niederlagen gegen sog. "Underdogs". Die eine oder andere hätte man sich dann aber mal erlauben können.

Was machen wir übrigens, wenn F. Köln aufsteigen sollte, was durchaus möglich ist (das klang hier schon mal an). Nächste Saison wieder gegen RWE und evtl. gegen Verl? Wobei ich nicht weiß, wie die Verler finanziell aufgestellt sind. Da kennst Du Dich vielleicht besser aus.

 

 

 

Was sind denn da zu viele Niederlagen gegen Underdogs? Wir haben 3 Spiele verloren. Davon gegen RWE und bei Fortuna Köln. Dazu heute in Rödinghausen, die wenn man den schlechten Saisonstart mal weg denkt, auch Richtung Top 5 agieren könnte. Wir spielen weiterhin ne klasse Saison, allerdings sind 2 Teams noch besser. Leider fehlen uns im neuen Jahr die Automatismen, vieles was in der Hinrunde selbstverständlich war, klappt aktuell nicht. Das ist Sache von SH. Dennoch möchte ich weiterhin, dass er verlängert. Aber ich glaube langsam, das wird nix.

Preußen Münster - Ein Leben lang....

AntwortZitat
Veröffentlicht : 24/02/2022 3:26 am
peter pan
(@peter-pan)
Mitglied

Es kann nie früh genug sein.

Jetzt, ja genau jetzt gilt es für die neue Saison zu planen.

Zumindest, was das Sturmzentrum anbetrifft. Hier möchte ich mal einen Spieler sehen, der vor dem Tor nicht lange fackelt und uns in 38 Begegnungen wenigstens 15-20 Tore beschert. 

Aber wie ich den Verein kenne, wird diese Position wieder der wunde Punkt werden bzw. falsch oder zu spät besetzt.

Bei aller Professionalität des Clubs, sorry, aber es muss noch eine Spur professioneller werden, will man eine noch größere Rolle spielen als in dieser Saison.

AntwortZitat
Veröffentlicht : 24/02/2022 6:14 am
Carsten Schulte
(@100prozentmeinscp)
Mitglied Admin

Carsten Rump: „Unentschieden wäre auch gerecht gewesen“

Wollte Carsten Rump höflich sein? Der Trainer des SV Rödinghausen sprach nach dem Spiel gegen Preußen Münster über den – neben Fortuna Köln – spielstärksten Gegner der Liga und meinte: „Ein Unentschieden wäre auch gerecht gewesen.“

https://www.100prozentmeinscp.de/carsten-rump-unentschieden-waere-auch-gerecht-gewesen/

AntwortZitat
Veröffentlicht : 24/02/2022 9:06 am
Standfussballer
(@standfussballer)
Mitglied
Veröffentlicht von: @kleini

... Man sah ja keine Veranlassung im Sturm nachzuladen. ...

Meine Güte schreibst Du manchmal einen Blödsinn!

Ich bin mir absolut sicher, dass man auch beim SCP die Baustelle im Sturm gesehen hat. Man muss aber auch einen passenden Stürmer finden und der muss dan auch zum SCP wechseln wollen.
Ist das eigentlich Böswilligkeit, dem Verein dauernd so etwas vorzuwerfen?

"Jede Unterdrückung - sei es Sexismus, Rassismus, Antisemitismus - lebt davon, dass sie für die Nicht-Betroffenen unsichtbar ist." Marina Weisband

AntwortZitat
Veröffentlicht : 24/02/2022 9:37 am
preussenfrank 2.0
(@preussenfrank)
Adlerträger 🦅

Buuuh ! Was war das denn? Wir sind gut gelaunt nach Rödelhausen gefahren und tief enttäuscht zurückgekehrt. Zuerst eine Halbzeit in der wir auch gut und gerne höher hätten zurückliegen können. Dann in der zweiten Halbzeit fast nur in der Hälfte des Gegners, aber völlig orientierungslos und mit nur wenigen Halbchancen. Wir kamen in keiner Phase des Spiels für einen Sieg in Frage. Schon nach einer Stunde Spielzeit dachte ich nur noch: Bitte, bitte lass uns irgendwie zumindest noch den Ausgleich machen. Pustekuchen. Quo vadis SCP? Ich befürchte das war es mit dem Aufstieg....fast.

🕊 -All we are saying is give peace a chance- 🇺🇦

AntwortZitat
Veröffentlicht : 24/02/2022 9:40 am
Carri on
(@carri-on)
Mitglied

Auch nach einmal drüber schlafen noch total angep.... ! Lange kein so schlechtes Spiel unserer Mannschaft mehr gesehen ?? Was war da los ? Liegt es doch an den Umstellungen und plötzlichen Bankplätzen der ehem. Stammspieler ? Never change a winning team ?

Man kann die Leute nur bedauern die sich so was an einem Mittwoch Abend antun und da hingejuckelt sind.

Einfach nur ärgerlich 🙁 

Wer mit dem Teufel tanzt braucht gute Schuhe !

AntwortZitat
Themenstarter Veröffentlicht : 24/02/2022 10:06 am
preussenfrank 2.0
(@preussenfrank)
Adlerträger 🦅

Ich war jetzt das erste Mal auf den Stehplätzen, vorher auf der recht komfortablen Sitzplatztribüne. Die Gästestehplätze sind ja wohl eine absolute Zumutung. Ein Zaun mit dicken Stahlrohren und nur drei Stufen, die einem nicht ermöglichen über den Zaun zu gucken. Wenn man direkt vorm Zaun steht und versucht durch die Gitter zu schauen, stehen ein Haufen Ordner im Blickfeld. Es ist nicht möglich das komplette Spielfeld einzusehen. Wer hat sich denn eine so zuschauerunfreundliche Konstruktion ausgedacht? Der Verein hat den Architekten bestimmt beauftragt einen billigen Stehplatzbereich für den Gästepöbel zu bauen, der robust genug ist auch den Essener Horden zu widerstehen. Ob die "Gäste" dann auch das Fussballspiel vernünftig verfolgen können und dafür geht man ja in's Stadion, war den Erbauern wohl völlig egal. Auf DEN Stehplätzen war ich auf jeden Fall das letzte Mal.

🕊 -All we are saying is give peace a chance- 🇺🇦

AntwortZitat
Veröffentlicht : 24/02/2022 10:10 am
SteinfurterSCP06
(@steinfurterscp06)
Mitglied

Auch nach einer Nacht schlafen, ärgert mich die Niederlage immer noch heftig. Ich weiß nicht woran es liegt, aber mir geht diese Serie gegen das ostwestfälisch Kaff echt auf den Keks. Klar treten die immer gegen namenhafte Clubs mit mehr Elan an. Aber wer eine Spitzenmannschaft sein will, wer unbedingt aufsteigen will muss damit klar kommen. 

Physisch und Psychisch war der SCP speziell in der 1. Halbzeit nicht auf dem Platz. Die Mannschaft wirkte müde. Dabei hätte sie nach dem Hinspiel auf Grund der da schon erkennbaren aggressiven Spielweise des Gegners gewarnt sein müssen. Ja, dass ist auch eine Aufgabe des Trainers darauf hinzuwirken. In der 1. Halbzeit hatte Rödinghausen mehr Torabschlüsse und auch Ecken, als Essen im ganzen Spiel bis zur 75. Minute. Das darf einfach nicht passieren. 

In der 2. Halbzeit spürte man dann wenigstens etwas wie eine gewisse Dominanz auf dem Platz. Rödinghausen verlegte sich dabei schon früh auf Zeitspiel und pöhlte die Bälle hin und wieder sogar aus dem Stadion heraus. Aber wirklich viele gute Torchancen kamen für den SCP nicht dabei heraus. Und hatte man mal eine, dann wurde sie schon fast fahrlässig vergeben. Beispielhaft sei hier der Freistoß aus zentraler Position 17m vor dem Tor genannt. Der Ball ging gefühlt zwei Meter über die Querlatte drüber. Aus so einer Lage sollte der Ball zumindest auf das Tor kommen. 

Auf Grund der 2. Halbzeit wäre sicherlich ein Unentschieden verdient gewesen. Mit dieser Aussage hat der Trainer von Rödinghausen durchaus recht. Aber in einer so engen Liga rund um den einen Aufstiegsplatz wäre selbst ein Remis deutlich zu wenig gewesen. Vorausgesetzt der SCP erhält die Punkte aus dem Abbruchspiel, hat man wieder den alten Abstand zum derzeitigen Tabellenführer. Und da sich auch die Fortuna aus Köln im Moment keine Blöße gibt, stehen die nominell besser dar und können mit einem Sieg gegen Essen im Nachholspiel sogar die Tabellenführung übernehmen. 

Mit noch 13 ausstehenden Spielen ist die Möglichkeit aufzusteigen immer noch gegeben. Aber eigentlich müssen alle diese Spiele dann auch gewonnen werden. Mit der Einstellung und Spielweise von gestern Abend mag ich nicht so recht daran glauben. Nächste Woche Mittwoch gibt es den nächsten Kackverein, gegen den sich der SCP immer wieder schwer tut. Dann muss man auf dem Acker in Lotte antreten. Mir schwant da wieder nur Böses. 

AntwortZitat
Veröffentlicht : 24/02/2022 10:12 am
WEG
 WEG
(@weg)
Mitglied

 

Hab das Spiel gestern nicht gesehen, deswegen dazu nichts, außer dass man die Flinte noch nicht ins Korn werfen soll. Das können wir nach den englischen Wochen machen, wenn wir da öfter so spielen. Noch ist es in Anbetracht der Umstände zu früh, angesichts der ersten Niederlage gegen ein Team, was nicht um den Aufstieg spielt direkt alles abzublasen. Auch wenn es natürlich schwerer wird, aber die anderen gewinnen auch nicht alle Spiele.

Veröffentlicht von: @steinfurterscp06

Nächste Woche Mittwoch gibt es den nächsten Kackverein, gegen den sich der SCP immer wieder schwer tut

Also erstmal müssen wir Straelen noch weghauen. Dann können die Knie vor Lotte bammeln. Einem Gegner, der immerhin einmal in den letzten 8 Spielen gegen uns gewonnen hat.

AntwortZitat
Veröffentlicht : 24/02/2022 10:23 am
Carri on
(@carri-on)
Mitglied

Deinem letzten Absatz kann ich leider nur zustimmen Steinfurter.

 

Wer mit dem Teufel tanzt braucht gute Schuhe !

AntwortZitat
Themenstarter Veröffentlicht : 24/02/2022 10:24 am
Standfussballer
(@standfussballer)
Mitglied
Veröffentlicht von: @steinfurterscp06

...

Mit noch 13 ausstehenden Spielen ist die Möglichkeit aufzusteigen immer noch gegeben. Aber eigentlich müssen alle diese Spiele dann auch gewonnen werden. Mit der Einstellung und Spielweise von gestern Abend mag ich nicht so recht daran glauben. Nächste Woche Mittwoch gibt es den nächsten Kackverein, gegen den sich der SCP immer wieder schwer tut. Dann muss man auf dem Acker in Lotte antreten. Mir schwant da wieder nur Böses. 

Es müsste etwas passieren, wie damals beim Fischkopp.

Aber keine Ahnung was.

"Jede Unterdrückung - sei es Sexismus, Rassismus, Antisemitismus - lebt davon, dass sie für die Nicht-Betroffenen unsichtbar ist." Marina Weisband

AntwortZitat
Veröffentlicht : 24/02/2022 10:54 am
Seite 12 / 13
Teilen: